Urologie & Uroonkologie

  • Überblick
  • Anmeldung
  • Aufenthalt
  • Behandlungsangebot
  • Serviceangebot
  • Besucher
  • Studien
  • Team & Partner
  • Zuweiser
  • Bewerber

Uro­lo­gie & Ur­oon­ko­lo­gie

Salzdahlumer Straße 90, 38126 Braunschweig (Karte)
Tel.: +49 531 595 2353 Sekretariat
Fax: +49 531 595 2657

Kompetent und menschlich.

Hervorragend ausgebildet – das sind die Fachkräfte im Team von Chefarzt Prof. Dr. Peter Hammerer in der Klinik für Urologie und Uroonkologie. Als Patientin und Patient unserer Klinik können Sie sich sicher sein: Ihre Gesundheit steht im Mittelpunkt unserer Arbeit. Dabei bringen wir moderne Hochleistungsmedizin mit persönlicher Aufmerksamkeit und Zuwendung in Einklang. Unser urologisches Team umfasst hoch qualifizierte und international renommierte Ärztinnen und Ärzte mit Erfahrungen in allen urologischen Krankheitsbildern. So stellen wir sicher, dass jeder Patient die für sein Krankheitsbild bestmögliche Behandlung erhält. Die Klinik für Urologie und Uroonkologie am Klinikum Braunschweig wurde als Europäisches Ausbildungszentrum von dem European Board of Urology (EBU) zertifiziert. Wir haben einen hohen Anspruch an uns selber und unser Motto lautet: Bright Minds. Big Hearts. The Best Medicine – Das möchten wir Ihnen anbieten!

 

Sie können sich u.a. bei den folgenden Themen an uns wenden

Die Klinik für Urologie und Uroonkologie am Klinikum Braunschweig genießt in der medizinischen Fachwelt im In- und Ausland einen herausragenden Ruf. Sie ist als Klinik der urologischen Maximalversorgung eine der größten Kliniken ihrer Art in Niedersachsen und zählt zu den führenden deutschen Spezialkliniken für die Behandlung von u.a. folgenden Krankheitsbildern:

  • gutartige und bösartige Prostataerkrankungen (BPH und Prostatakarzinom)
  • Erkrankungen der Harnblase (Blasenkarzinome, entzündliche Blasenerkrankungen)
  • Nieren- und Harnleitersteinerkrankungen
  • Nierentumorerkrankungen 
  • Harninkontinenz (unwillkürlicher Urinverlust)
  • Erkrankungen des Hodens 
  • Erkrankungen des Penis 
  • Erektile Dysfunktion, Fertilitätsstörungen (Impotenz, unerfüllter Kinderwunsch)

> 10.000

Patientinnen und Patienten pro Jahr

2

der neuesten und modernsten OP-Säle in Deutschland stehen zur Verfügung

Top Themen

Wichtige Kontakte

Kinderchirurgie & Kinderurologie
 Kinderchirurgie & Kinderurologie
Salzdahlumer Straße 90, 38126 Braunschweig
Fax: +49 531 595 2934
Prostatakrebszentrum
 Prostatakrebszentrum
Salzdahlumer Straße 90, 38126 Braunschweig
Fax: +49 531 595 2657

Aktuelles

So können Sie sich bei uns anmelden

Bitte nutzen Sie zur Terminvergabe das unten aufgeführte Anmeldeformular. Sofern Sie also einen Termin für eine ambulante oder stationäre Behandlung benötigen, füllen Sie bitte das Anmeldeformular aus, so dass wir anschließend direkt Kontakt mit Ihnen aufnehmen können. 

Anmeldung zur stationären Behandlung

Um einen Operationstermin und einen stationären Aufenthalt zu vereinbaren, nutzen Sie bitte das nachfolgende Formular.

Anmeldeformular stationäre Behandlung

Bitte nutzen Sie das nachfolgende Formular um einen Operationstermin in der Urologie zu vereinbaren.
Angaben zum geplanten Eingriff
Persönliche Angaben
Wunschtermin
Notfall (als Notfallpatient sind wir für Sie rund um die Uhr verfügbar, bitte kommen Sie direkt in die Klinik bzw. Notaufnahme)
Anmeldung zur ambulanten Behandlung und zu Sprechstunden

Um einen ambulanten Termin zu vereinbaren, nutzen Sie bitte das nachfolgende Formular.

Anmeldeformular ambulante Behandlung

Bitte nutzen Sie das nachfolgende Formular um einen ambulanten urologischen Untersuchungs-/Beratungstermin zu vereinbaren.
Angaben zum Termin
Persönliche Angaben
Wunschtermin
Notfall (als Notfallpatient sind wir für Sie rund um die Uhr verfügbar, bitte kommen Sie direkt in die Klinik bzw. Notaufnahme)

Ihr Aufenthalt von der Vorbereitung bis zur Nachsorge

Sofern bei Ihnen eine Erkrankung festgestellt wurde, die einen stationären Aufenthalt in unserer Klinik notwendig macht, ist es unsere Aufgabe, Sie hierbei bestmöglich zu unterstützen. Ihr Wohl und Ihre Bedürfnisse stehen im Zentrum unseres Handelns. Wir begegnen allen Patientinnen und Patienten sowie deren Angehörigen mit Hilfsbereitschaft, Verständnis und Respekt. Neben den gesundheitlichen Sorgen bestehen häufig viel Angst und Unsicherheit, die mit dem stationären Aufenthalt verbunden sind. Wir möchten Ihnen an dieser Stelle Informationen über den Ablauf und die Behandlung während des Aufenthaltes in unserem Haus aufzeigen, um Ihnen jegliche Bedenken zu nehmen. Die Klinik für Urologie und Uroonkologie am Klinikum Braunschweig ist eine der größten Kliniken in Niedersachsen. Bei uns werden Sie von einem kompetenten Spezialistenteam begleitet. Die Behandlung erfolgt auf höchstem medizinischen Qualitätsniveau und Sie profitieren von schonenden Diagnose- und Therapiemethoden. Weiterhin provitieren Sie durch bewährte Behandlungskonzepte, durch Erkenntnisse moderner, innovativer Medizin sowie der persönlichen Zuwendung sehr gut ausgebildeter und motivierter Fachkräfte. Unsere langjährige Erfahrung in der Pflege von urologisch erkrankten Patienten ist die Basis unseres Handelns. Wir sind für Sie da und arbeiten eng mit Ihrem betreuenden Urologen und Hausarzt zusammen, um so eine optimale Vernetzung von ambulanter und stationärer Versorgung für Sie zu ermöglichen.

Vorbereitung Ihres Aufenthalts

Die Terminvergabe erfolgt in unserer Klinik direkt online. Hierfür finden Sie das Formular im Reiter "Anmeldung". Wenn Sie einen Termin für eine ambulante oder stationäre Behandlung benötigen, füllen Sie bitte das Online-Anmeldeformular aus und wir nehmen direkt Kontakt mit Ihnen auf. So können wir für Sie den schnellstmöglichen Termin vereinbaren.

Bringen Sie die folgenden Dokumente mit:

  • Personalausweis
  • Versichertenkarte
  • alle Medikamente, die Sie einnehmen (wenn Sie mehr als 3 Medikamente einnehmen, benötigen Sie den gesetzlich vorgeschriebenen Bundeseinheitlichen Medikationsplan von Ihrem Hausarzt. Ohne diesen Bundeseinheitlichen Medikationsplan ist eine sichere Fortsetzung Ihrer Medikation nicht gewährleistet)
  • alle Arztbriefe, Röntgen- und Ultraschallbilder, die Ihnen vorliegen
  • sofern zutreffend: Allergieausweis, Diabetikerpass, Röntgenpass

Voruntersuchungen vor Ihrem operativen Eingriff: Patienten, bei denen ein operativer Eingriff geplant ist, stellen sich vor der Operation prästationär zu einem Beratungsgespräch und einer Untersuchung vor. Wir besprechen mit Ihnen nochmals alle Befunde, klären sie ausführlich auf und beantworten alle Ihre Fragen. Selbstverständlich können Sie auch eine Begleitperson mitbringen. Neben einer körperlichen Untersuchung erfolgen die für die Operationen notwendigen Untersuchungen: Blut-und Urindiagnostik, ggf. EKG und ggf. Röntgenuntersuchungen, Ultraschalluntersuchungen, Aufklärung über die Operation und Narkose. Abschließend zeigt Ihnen das Pflegefachpersonal die Station und informiert sie über den pflegerischen Ablauf während ihres Aufenthaltes.

Ihr Aufnahmetag

Die stationäre Aufnahme erfolgt am Vortag oder am OP-Tag auf Ihrer urologischen Station im 3. Stock. Das Pflegepersonal zeigt Ihnen Ihr Zimmer und bereitet Sie für den Eingriff vor. Wenn Sie am Vortag der Operation aufgenommen werden, erhalten Sie abends nur noch eine leichte Mahlzeit.

Ihr Aufenthalt

Die Operation: Der Eingriff erfolgt in einem der modernsten OP-Säle Deutschlands. Ausgestattet mit neuen LED-Operationsleuchten, einem modularen Wandsystem aus farblich beschichtetem Edelstahl und aufwendigen, energieeffizienten Luftaufbereitungsanlagen, entsprechen sie den hohen Anforderungen an Hygiene und Sicherheit im Operationsbereich. Ihr Operateur stellt sich bei Ihnen persönlich vor und informiert direkt nach der Operation ihre Angehörigen, sofern Sie dieses wünschen. Nach der Operation: Nach Beendigung des Eingriffs erfolgt zunächst eine intensive monitorgestützte Überwachung. Hier werden Sie von einem Spezialisten-Team begleitet, das neben der Kontrolle der Vitalparameter auch eine Schmerztherapie durchführt, sodass sie schmerzfrei ausschlafen können. Erst wenn sie ausgeschlafen und beschwerdefrei sind, werden Sie zurück auf die Normalstation verlegt. Dort werden Sie ausführlich über den Operationsverlauf informiert. Für eine zügige Genesung ist eine frühzeitige Mobilisation förderlich. Hierbei ist Ihnen unser fachkompetentes Pflegefachpersonal behilflich. Zusätzlich werden Sie auch durch eine gezielte Physiotherapie unterstützt. Täglich finden ärztliche Visiten statt, bei denen wir Ihnen gerne anfallende Fragen beantworten.

Ihre Entlassung & Nachsorge

Vor der Entlassung erfolgt ein Abschlussgespräch über Ihre Erkrankung und die erfolgte Behandlung. Darüber hinaus werden Ihnen Empfehlungen über angeratene und notwendige Kontrolluntersuchungen sowie über die weitere Therapie gegeben. Im Rahmen dieses Gespräches beantworten wir Ihnen auch sehr gerne Ihre Fragen. Sollten Sie in einigen Bereichen noch Hilfestellungen benötigen, kümmert sich unser Entlassungsmanagement um einen reibungslosen Ablauf, sodass in Ihrem häuslichen Umfeld alles für Sie bedarfsgerecht vorbereitet ist. Auch nach der Entlassung stehen wir Ihnen selbstverständlich für alle Fragen und Bedürfnisse jederzeit zur Verfügung. Unser Ziel ist es, Ihnen zu helfen, so schnell wie möglich zur Normalität zurückkehren.

Stationen & Funktionsabteilungen

Zur urologischen Klinik gehören die Stationen Urologie 3A, mit 32 Betten, und die Urologie 3B mit 23 Betten und unsere interdisziplinäre Intensivstation für die direkte postoperative Überwachung. Die Stationen sind ausgestattet mit 1-, 2- und 4-Bett-Zimmern. Neben der Grund- und Behandlungspflege liegen unsere pflegerischen Schwerpunkte in der prä- und postoperativen Pflege, im postoperativen Schmerzmanagement, der Frühmobilisation nach Operationen, dem Wundmanagement, der pflegerischen Versorgung von Sonden und Drainagen sowie der Pflege uroonkologischer Patienten des Prostatazentrums.

Station Urologie 3A
Salzdahlumer Straße 90, 38126 Braunschweig
Tel.: +49 531 595 2278 Stationszimmer
Station Urologie 3B
Salzdahlumer Straße 90, 38126 Braunschweig
Tel.: +49 531 595 2811 Stationszimmer

Unser medizinisches Leistungsspektrum für Ihre Gesundheit

Unser Ziel ist es, alle Patienten individuell und bestmöglich zu behandeln und ihnen die aktuellsten Therapieoptionen anzubieten und neueste Erkenntnisse aus Wissenschaft und Forschung direkt in die Klinik zu übertragen. Die Urologie beschäftigt sich mit der Diagnostik und Therapie der Krankheiten von Harnorganen sowie der männlichen Geschlechtsorgane. Die Krankheitsbilder reichen von Funktionsstörungen über akute Verletzungen und Entzündungen bis zu komplexen Fehlbildungen und Krebsleiden des Urogenitaltraktes. Die Klinik für Urologie und Uroonkologie am Klinikum Braunschweig bietet die gesamte Bandbreite urologischer Untersuchungen und Behandlungsmöglichkeiten auf höchstem medizinischen und medizintechnischen Niveau. Dazu gehören alle konservativen und operativen endourologischen, laparoskopischen und offenen urologischen Therapien einschließlich Laserbehandlung und Steinzertrümmerung.

An der Urologischen Klinik steht eine umfassende Ausstattung modernster Medizintechnik bereit. Dazu gehören mehrere Lasergeräte, neueste Ultraschallgeräte, eine farbcodierte Doppler-Sonografie, moderne Röntgenuntersuchungsgeräte, urodynamische Messplätze, ein hochmodernes videoendoskopisches Instrumentarium sowie ein Nierensteinlithotripter. In der benachbarten Klinik für Röntgendiagnostik und Nuklearmedizin werden zudem modernste Computertomographie- und Kernspintomographieuntersuchungen durchgeführt.  Durch die enge Zusammenarbeit mit verschiedenen Fachklinken und Spezialabteilungen des Hauses, zum Beispiel in interdisziplinären Tumorkonferenzen, ist es möglich, das medizinische Know-how zu bündeln und so eine bestmögliche Behandlung auf dem neuesten Stand medizinischen Wissens sicher zu stellen.

Unsere Schwerpunkte

Diagnostik und Behandlung von Blasenerkrankungen
Die Blase, insbesondere die beim Entleeren genutzten Schließmuskeln, können bei Erkrankungen zur Belastung werden. Wir stellen Ihnen verschiedene Diagnostik- und Therapiemethoden zur Verfügung.

Wir bieten folgende diagnostische Verfahren an

Urodynamische Diagnostik
Mithilfe der urodynamischen Untersuchung lassen sich die funktionellen Abläufe innerhalb des Harntraktes messen.
Flexible Ureterorenoskopie
Bei der Flexiblen Ureterorenoskopie handelt es sich um eine Harnleiter- oder Nierenspiegelung mithilfe eines starren oder flexiblen Gerätes.

Wir bieten folgende therapeutische Verfahren an

PSMA-basierte Therapie
Diese Therapieform basiert auf dem PSMA PET-Scan.
Lasertherapie
Bei der Lasertherapie handelt es sich um eine minimalinvasive Behandlung der Prostata.
Fokale Therapie
Bei der Fokalen Therapie wird nicht die gesamte Prostata behandelt - die Behandlung wird auf den Tumorherd fokussiert.
Mini-PNL
Durch die Mini-PNL ist es möglich mit einem 5mm langen Schnitt Nierensteine zu entfernen. Dadurch wird das Trauma für die Niere enorm reduziert.
Operative Verfahren
Organerhaltende Operationen
Operationen bei Blasentumoren, Nierenerkrankungen, Hodentumoren und Penistumoren
Fluoreszenzresektion
Bei der Fluoreszenzresektion wird fluoreszierendes Licht zur Diagnose und Entfernung von Blasentumoren verwendet.
Bipolare Tumorresektion
Bei der bipolaren Tumorresektion wird das erkrankte Gewebe aus der Harnblase oder der Prostata entfernt.
Lymphknotenentfernungen
Eine Lymphknotenentfernung ist in der Urologie oft aus diagnostischen Gründen nötig bevor die Bestrahlung eines Prostatatumors stattfinden kann.
Einlage eines Scheidenbändchens (TOT/TVT)
Die Einlage eines Scheidenbändchens ist ein operatives Verfahren zur Behandlung von Inkontinenz.
Netzeinlage bei Inkontinenz
Eine Netzeinlage ist eine weitere Methode bei Inkontinenz.
Implantation von künstlichen Schließmuskeln
Die Implantation von künstlichen Schließmuskeln wird bereits seit mehreren Jahrzehnten angeboten.
Behandlung eines Krampfaderbruchs (Varikozele)
Es gibt verschiedene Behandlungsmöglichkeiten bei einem Krampfaderbruch.

Informationen für Besucherinnen und Besucher

Auf diesen Seiten haben wir für Sie einige Informationen für Ihren Besuch in unserer Klinik zusammengefasst. Neben den Angaben zu unseren Besuchszeiten finden Sie auch Angaben zur Anfahrt und zum Parken sowie einen Lageplan des Klinikums.

Besuchszeiten

Neue Besuchsregeln ab 4. Juli 2022

Aktuell ist aufgrund der Covid-19-Pandemie und den damit einhergehenden Zutrittsregelungen im skbs der Eingang 4 gesperrt und steht ausschließlich dem Klinikumspersonal als Mitarbeitereingang zur Verfügung.

Patientinnen, Patienten und Besucher:innen werden gebeten, den Ausgang West für die Zuwegung zum Haupteingang zu nutzen bzw. den Ausgang Ost für die Zuwegung zur Psychiatrie und zu den Notfallambulanzen „Kinder“ und „Psychiatrie“. Lageplan:

Ab Montag, 4. Juli 2022, sind im Zeitraum von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr Besuche im eingeschränkten Maße und unter Einhaltung der 1G-Regelung möglich. Voraussetzung dafür ist, dass sich alle Besucher*innen beim Betreten der Klinik vor Ort bei unserem Team registrieren müssen.

Personen, die Symptome einer COVID-19-Infektion aufweisen, dürfen das Krankenhaus nicht betreten.

Maskenpflicht

Grundsätzlich gilt weiterhin während des gesamten Aufenthaltes im Klinikum die FFP2 Maskenpflicht.

Besucher:innen müssen auch im Patientenzimmer durchgehend die FFP2-Masken tragen, um eine ungewollte Übertragung von Sars-Cov2 auf die Patientinnen und Patienten zu vermeiden. 

Das Tragen von FFP2-Masken im Patientenzimmer wird stichprobenartig überprüft und bei Zuwiderhandlung Hausverbot erteilt. Der Schutz von Patientinnen, Patienten und Mitarbeiter:innen hat oberste Priorität.

Besuchsdauer

Es kann eine Person pro Patient:in und pro Tag für maximal 60 Minuten zu Besuch kommen - auf den Intensivstationen, in der Geburtshilfe, in der Kinderklinik und für Palliativpatient:innen nach Absprache.

Testung

Für Besucher gilt die 1G-Regelung. Das bedeutet die Vorlage eines zertifizierten AG-Tests, der nicht älter als 48 Stunden sein darf bzw. eines PCR-Tests, der nicht älter als 48 Stunden sein darf – dies gilt unabhängig vom Impf- oder Genesenenstatus. Für Begleitpersonen gilt NICHT die 1G-Regelung.

Teststellen:

Das Klinikum bietet keine Testungen vor Ort an, allerdings finden sich in unmittelbarer Nähe zum Haupteingang der beiden Standorte Salzdahlumer Straße und Celler Straße jeweils ein Bürgertestzentrum.

Ambulante Patientinnen und Patienten
Für ambulante Patientinnen und Patienten in der Zentralen Notaufnahme, in der Unfallchirurgischen Notaufname und in den Ambulanzen sowie deren begleitende Person gilt das Tragen einer FFP2-Maske.


Ambulante Notfallpatientinnen und -patienten
Bei allen ambulanten Notfallpatienten (z. B. ZNA S1, ZNA S2, Psychiatrie, Kinderaufnahme) erfolgt vor Ort unter Einhaltung der Schutzmaßnahmen die notwendige Behandlung. Für diese Patientinnen und Patienten wird ein PoC- oder Labor-AG-Test zur nachträglichen Feststellung einer möglichen SARS-CoV-2-Infektion durchgeführt.

Für Begleitpersonen gilt:

  1. Für Personen, die Patientinnen und Patienten in der Notaufnahme, bei stationärer Aufnahme oder ambulanten Terminen begleiten und das Klinikum wieder verlassen, gilt: Maximal eine Begleitperson pro Patient:in und das Tragen einer FFP2-Maske während des gesamten Aufenthalts im Klinikum.

  2. Begleitpersonen ambulanter Patientinnen und Patienten sind nach §11 Abs 3.SBG V Personen, die aus medizinischen Gründen mit aufgenommen werden. Für diesen Personenkreis gelten die Regelungen, die auch für Patientinnen und Patienten gelten (Testung bei stationärer Aufnahme).

  3. In Notfällen gelten Ausnahmen (z.B. Kindernotfälle)

Ab 30. Juni 2022 neue Coronavirus-Testverordnung durch das Bundesministerium für Gesundheit
Ab 30. Juni 2022 gilt bundesweit eine neue Testverordung. Diese sieht unter anderem vor, das Bürgertests nur für ausgewählte Personengruppen kostenfrei zur Verfügung stehen. Hierzu zählen unter anderem auch Besucher, wenn sie einen Besuch in einem Krankenhaus nachweisen können. 

Ab 1. Juli 2022 bietet das Klinikum Besuchenden, Begleitpersonen und nichtvollständig immunisierten ambulanten Patientinnen und Patienten eine Bescheinigung für Testzentren für den kostenfreien Coronatest an. Die Bescheinigung kann an den Eingängen aller drei Standorte des Klinikums in der Zeit von 6:45 Uhr bis 18:00 Uhr abgeholt und bei allen zertifizierte Testzentren vorgelegt werden. 

Geplante Aufenthalte und Operationen
Geplante Untersuchungen und Behandlungen sind von der eingeschränkten Besuchsregel nicht betroffen und finden statt.

Ausnahmeregelung (ohne Testnachweis): Besuch bei Sterbenden
In dieser besonderen Situation dürfen auf SARS-CoV-2 positiv getestete Personen abweichend von den Vorgaben des IfSG (§28 b) das Klinikum betreten. Die zuständigen Bereichsleitungen haben sicherzustellen, dass der Zugang auf dem kürzesten Weg erfolgt und kein Aufenthalt außerhalb des Krankenzimmers stattfindet.

Notfälle
Bei Notfällen können weiterhin die zentrale Notaufnahme, die Kinderaufnahme sowie die psychiatrische Notaufnahme in der Salzdahlumer Straße aufgesucht werden. Für den Standort Holwedestraße bleibt die HNO und Unfallchirurgische Notaufnahme weiterhin offen.

Auch der Bereitschaftsärztliche Notdienst, der Augen- sowie der Kinderärztliche Notdienst der Kassenärztlichen Vereinigung sind weiterhin am Standort Salzdahlumer Straße erreichbar.

Regeln

3-G-Regel:

  • Geimpft (nur vollständig geimpft = 2 Impfungen)
  • Genesene + 1 Boosterimpfung gelten als vollständig geimpft / immunisiert
    1 Impfung + 1 Infektion gelten als vollständig geimpft / immunisiert oder
    • Genesen > 1 Monat nach erstem positiven PCR-Test und < 3 Monate oder
    • Getestet:
    Antigentest in einer zertifizierten Teststelle, gültig max. 24 h
    Selbsttests werden nicht anerkannt
    PCR-Test in einer zertifizierten Teststelle, gültig max. 48 h

2-G-Regel:

  • Geimpft oder
  • Genesen

2-G-Plus-Regel

  • Geimpft plus negativer AG-Test oder
  • Genesen plus negativer AG-Test

1-G-Regel

  • Unabhängig vom Impf-/Genesenenstatus muss ein zertifizierter AG-Test ≤ 24 h oder PCR-Test ≤ 48 h vorgelegt werden.
Anfahrt & Parken

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Vom Hauptbahnhof aus können Sie mit den Buslinien 411 oder 431 bis zur Haltstelle Klinikum Salzdahlumer Straße fahren. Von der Bushaltestelle gehen Sie zur Fußgängerampel zurück, über die Ampel auf die andere Straßenseite und dann scharf links zum Haupteingang des Krankenhauses.

Hier kommen Sie zum Verkehrsverbund Region Braunschweig.

Mit dem PKW

Aus Richtung Berlin oder Hannover kommend:

  • Autobahnkreuz Braunschweig-Nord ab auf die Autobahn A391 Richtung Kassel
  • Anschlussstelle Braunschweig-Gartenstadt / Autobahndreieck Braunschweig Südwest auf die A39
  • Kreuz Braunschweig Süd rechts halten und der Ausschilderung Braunschweig Südstadt folgen
  • An der Ampelanlage zur Salzdahlumer Straße rechts halten und Ausschilderung folgen

Aus Richtung Kassel (A39) kommend:

  • nach der Abfahrt Braunschweig Rüningen am Dreieck Braunschweig Südwest rechts ab (A39)
  • Am Kreuz Braunschweig Süd ordnen Sie sich rechts ein und folgen der Ausschilderung Braunschweig Südstadt
  • An der Ampelanlage zur Salzdahlumer Straße rechts halten und Ausschilderung folgen

Aus Richtung Wolfenbüttel oder Bad Harzburg:

  • Kreuz Braunschweig Süd rechts halten und der Ausschilderung Braunschweig Südstadt folgen
  • An der Ampelanlage zur Salzdahlumer Straße rechts halten und Ausschilderung folgen

Verbesserung durch Wissen

Dank urologischen Forschungen und Studien können wir Ihnen die modernsten und besten Behandlungsmöglichkeiten für Ihre Erkrankung anbieten. Die Forschungsbereiche der Klinik für Urologie und Uroonkologie beinhalten die Bereiche: Verbesserte Diagnostik von Krebserkrankungen, Erforschung von genetischen Mutationen auf die Krebsentwickung und Therapie und die Optimierung der medikamentösen und operativen Therapie. In Deutschland müssen strenge Auflagen beachtet werden, bevor neue Medikamente zugelassen oder neue Behandlungsverfahren auf breiter Basis angewendet werden dürfen. Einen wichtigen Anteil an diesem Zulassungsprozess haben die klinischen Studien, die deren Vorteile unter kontrollierten Bedingungen prüfen und bewerten. Im Interesse der Kranken sind klinische Studien damit unverzichtbar. Durch die Teilnahme an wissenschaftlichen Studien sichern sich Patienten die Möglichkeit an den neuesten Entwicklungen einer Therapie teilzuhaben. Zudem erhalten Sie Zugang zu neuen Substanzen und Therapien vor deren Zulassung und werden im Rahmen von international anerkannten Behandlungsprotokollen und Richtlinien (ICH/GCP) nach dem aktuellen „state of art“ therapiert. Zu guter Letzt beteiligen Sie sich an der Weiterentwicklung des medizinischen Fortschritts In unserem Kooperationsnetzwerk können wir Ihnen Studien zu Erkrankungen der Nieren, der Blase, der Prostata inkl. gutartigen Prostatavergrößerungen (BPH) anbieten. Ärzte und Kliniken, die solche Studien durchführen, verfügen über besondere Erfahrungen und sind sehr gut qualifiziert. Die Studienpatienten werden von unserem Studienteam, das sich aus Prüfärzten und Dokumentationsassistentinnen zusammensetzt, betreut.

Unsere Studienpartnerschaften

Deutsche Krebsgesellschaft (DKG) e.V.
Arbeitsgemeinschaft Urologische Onkologie e. V.
 Arbeitsgemeinschaft Urologische Onkologie e. V.
MeckEvidence/H. Rexer, Seestraße 11, 17252 Schwarz
Fax: +49 39827 79 678

Unsere Experten für Ihre Gesundheit

Wir begrüßen Sie herzlich in unserer Klinik für Urologie & Uroonkologie und freuen uns auf den Kontakt mit Ihnen.

Unsere Stations- und Funktionsleitungen
Ambulanzleitung Urologische Endoskopie und ambulante Augen-OPLilli Lüer
 Lilli Lüer
Salzdahlumer Straße 90, 38126 Braunschweig
Unsere Sekretariate und Ambulanzen
Chefarztsekretärin Urologie & UroonkologieNadine Schulze
 Nadine Schulze
Salzdahlumer Straße 90, 38126 Braunschweig
Fax: +49 531 595 2657
Sekretärin Urologie & UroonkologieDaniela Ehlers
 Daniela Ehlers
Salzdahlumer Straße 90, 38126 Braunschweig
Tel.: +49 531 595 2353 Sekretariat
Sekretärin Urologie & UroonkologieRacha Stein
 Racha Stein
Salzdahlumer Straße 90, 38126 Braunschweig
Tel.: +49 531 595 2353 Sekretariat
Studiensekretariat Urologie & UroonkologieSusanne Berndt-Ellmerich
 Susanne Berndt-Ellmerich
Salzdahlumer Straße 90, 38126 Braunschweig
Tel.: +49 531 595 2492 Studiensekretariat
Studiensekretariat Urologie & UroonkologieAnnette Hinz
 Annette Hinz
Salzdahlumer Straße 90, 38126 Braunschweig
Tel.: +49 531 595 2492 Studiensekretariat
Studiensekretariat Urologie & UroonkologieMelanie Petronilli
Salzdahlumer Straße 90, 38126 Braunschweig
Tel.: +49 531 595 2492 Studiensekretariat
Chefarztsekretärin Urologie & UroonkologieKatarina Misovic
 Katarina Misovic
Salzdahlumer Straße 90, 38126 Braunschweig

Unsere Mitgliedschaften in Zentren und Netzwerken

Zertifiziert seit 2011Prostatakrebszentrum
 Prostatakrebszentrum
Salzdahlumer Straße 90, 38126 Braunschweig
Fax: +49 531 595 2657

Unsere Partner

Kooperationspartner
Prostatakrebs Selbsthilfegruppe Braunschweig
 Prostatakrebs Selbsthilfegruppe Braunschweig
Weinbergstraße 2a, 38159 Wedtlenstedt
Prostatakrebs Selbsthilfegruppe Salzgitter
Braunschweiger Straße 137a, 38259 Salzgitter-Bad
Deutsche ILCO e.V. Region Ost-Niedersachsen Gruppe Braunschweig
 Deutsche ILCO e.V. Region Ost-Niedersachsen Gruppe Braunschweig
Tel.: +49 5331 90877 90 Stefan Schuck, Gruppensprecher Braunschweig
Tel.: +49 5306 930 503 Karl Repke
Société Internationale d'Urologie, Kanada
 Société Internationale d'Urologie, Kanada
1155 Robert-Bourassa Blvd, Suite 1012, 337 Montreal, Quebec
Fax: +1 514 875 0205
Kantonsspitals Aarau, Schweiz
Haus 1, Tellstraße 25, 5001 Aarau
Fax: +41 62 8384753
Stanford University Medical School, USA
 Stanford University Medical School, USA
300 Pasteur Drive, S-287, 94305 Stanford, CA
Fax: (650) 498-5346
Jikei University School of Medicine, Japan
 Jikei University School of Medicine, Japan
3-25-8 Nishi-Shimbashi, Minato-ku, 1058461 Tokyo
Fax: 81-3-3436-3787
Interne Partner
Physiotherapie
 Physiotherapie
Salzdahlumer Straße 90, 38126 Braunschweig
Tel.: +49 531 595 2330 Standort Salzdahlumer Straße
Fax: +49 531 595 2661 Standort Salzdahlumer Straße
Per E-Mail kontaktieren Standort Salzdahlumer Straße

Bessere Versorgung durch gute Zusammenarbeit

Die Zusammenarbeit mit Ihnen als Zuweiser ist uns sehr wichtig. Um Ihnen den bestmöglichen Service anzubieten, haben wir nachfolgend die wichtigsten Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner, strukturiert nach Anliegen, aufgeführt.

Sie möchten einen Patienten anmelden

Urologie & Uroonkologie
 Urologie & Uroonkologie
Salzdahlumer Straße 90, 38126 Braunschweig
Tel.: +49 531 595 2353 Sekretariat
Fax: +49 531 595 2657

Formular zur Anmeldung

Sie möchten Befunde oder Unterlagen anfordern

Urologie & Uroonkologie
 Urologie & Uroonkologie
Salzdahlumer Straße 90, 38126 Braunschweig
Tel.: +49 531 595 2353 Sekretariat
Fax: +49 531 595 2657

Informationen zu Konferenzen

Ihre Karriere in unserer Klinik

Sie interessieren sich für ein dynamisches Arbeitsumfeld mit vielfältigen Aufgaben in einem multiprofessionellen Team? Dann bewerben Sie sich – und werden vielleicht schon bald Teil des Klinikums. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

 

Angebote für Studierende

Als Studentin oder Student sind Sie bei uns genau richtig. Im Rahmen der Famulatur können Sie spannende Einblicke in den Klinikalltag gewinnen und die verschiedenen Prozesse innerhalb unseres Krankenhauses Kennenlernen. Sofern Sie sich bereits auf der Zielgeraden Ihres Studiums befinden und nach einem passenden Platz für das PJ suchen, bieten wir Ihnen die Möglichkeit, Ihre bereits erlangten Fähigkeiten zu festigen und auszubauen. Im täglichen Umgang mit Patientinnen und Patienten erlernen Sie wichtige Fähigkeiten in der medizinischen Betreuung – und sind somit bestens gewappnet für Ihre künftige Karriere.

Weiterbildungsangebote

Für Ihre weitere berufliche Qualifikation bieten wir Ihnen bei uns den passenden Rahmen. Unsere erfahrenen Ärztinnen und Ärzte unterstützen Sie während Ihrer Facharztweiterbildung.