Phoniatrie und Pädaudiologie

  • Überblick
  • Behandlungsangebot
  • Besucher
  • Team & Partner
  • Zuweiser

Pho­n­ia­trie und Pädau­dio­lo­gie

Holwedestraße 16, 38118 Braunschweig
Fax: +49 531 595 1853

Das Fachgebiet der Phoniatrie und Pädaudiologie ist als spezialisiertes Fachgebiet aus der HNO-Heilkunde hervorgegangen und hat eine eigenständige Facharztanerkennung. Seit 2004 wird der Phoniater/Pädaudiologe als Facharzt für Sprach-, Stimm- und kindliche Hörstörungen bezeichnet. Oftmals findet man auch die Bezeichnung "Fachmedizin für Kommunikationsstörungen".

Die Phoniatrie und Pädaudiologie beschäftigt sich mit allen Formen der Stimm- und Sprachstörungen, mit Schluckstörungen und kindlichen Hörstörungen. Damit hat die Fachdisziplin engen Kontakt zu anderen medizinischen Fächern, wie der Neurologie und Psychiatrie, der Rehabilitationsmedizin und Pädiatrie. Engste Zusammenarbeit erfolgt mit den Kollegen der HNO-Heilkunde und der Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie.

Für eine ganzheitliche Betreuung, gerade im kindlichen, pädaudiologischen Bereich ist eine Kommunikation mit nichtmedizinischen Fachgebieten, wie der (Sonder-) Pädagogik, Psychologie, Audiologie und mit Hörgeräteakustikern unabdingbar. Eine sehr enge Beziehung besteht selbstverständlich mit der Logopädie, der Sprachheilpädagogik und allen daraus abgeleiteten Fachgebieten.

Der Fachbereich Phoniatrie/Pädaudiologie ist in der Deutschen Gesellschaft für Phoniatrie und Pädaudiologie (DGPP) organisiert.

Das Spektrum unserer Abteilung umfasst die Diagnostik und Therapie aller phoniatrisch-pädaudiologischen Krankheitsbilder und wird im Folgenden dargestellt:

Stimme

  •  funktionelle und organische Stimmstörungen im Kindes- und Erwachsenenalter
  •  Störungen der Gesangsstimme
  •  Erstellung von Stimmgutachten für stimmintensive Berufe

Sprache

  •  kindliche Sprachentwicklungsstörungen
  •  Redeflussstörungen im Kindes- und Erwachsenenalter
  •  Aphasien und Dysarthrien
  •  Tumorbedingte Einschränkungen der Kommunikation

Schlucken

  •  Schluckstörungen nach Operation im Kopf-Hals-Gebiet
  •  Neurologisch bedingte Schluckstörungen

Hörstörungen

  • Diagnostik kindlicher Hörstörungen: Dazu stehen uns neueste frequenzspezifische Untersuchungsverfahren und ein hervorragend geschultes Fachpersonal zur Verfügung.

Top Themen

Wichtige Kontakte

Hals-, Nasen- & Ohrenheilkunde
 Hals-, Nasen- & Ohrenheilkunde
Holwedestraße 16, 38118 Braunschweig
Tel.: +49 531 595 1050 Ambulanz
Fax: +49 531 595 1071 Ambulanz

Aktuelles

Unser medizinisches Leistungsspektrum für Ihre Gesundheit

Nach intensiver Diagnostik erfolgt die Einleitung einer apparativen Versorgung vom Hörgerät bis zum Cochlea-Implantat. Die Versorgung mit teilimplantierbaren Hörgeräten und Cochlea-Implantaten erfolgt dabei in enger Zusammenarbeit mit der HNO-Klinik. Die auditive und pädagogische Rehabilitation mit Hörgeräten bei Säuglingen und Kleinkindern erfordert sehr viel Erfahrung, spezielles Wissen und Fingerspitzengefühl und ist Grundlage für eine altersgerechte und weitestgehend ungestörte Entwicklung der Kinder. Um diesen hohen Anforderungen gerecht zu werden, arbeiten wir eng mit den Pädakustikern der Region z.B. im Kinderhörzentrum Braunschweig und mit den Frühförderstellen der Landesbildungszentrum für Hörbehinderte, insbesondere mit dem Landesbildungszentrum für Hörgeschädigte Braunschweig zusammen.

http://www.lbzh-bs.niedersachsen.de/startseite/
https://www.wir-schaerfen-deine-sinne.de/

Neugeborenen-Hörscreening

Bei nicht durchgeführtem oder auffälligem Neugeborenen-Hörscreening besteht die Möglichkeit, die Untersuchung zu wiederholen. Bei Verdacht auf eine Hörstörung wird gleichzeitig eine umfassende audiologische Diagnostik eingeleitet.
Entsprechend der gesetzlichen Empfehlungen sind wir an die Trackingzentrale NHS-Nordwest angeschlossen.
https://www.hoerzentrum-oldenburg.de

Auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörung (AVWS)

Eine AVWS liegt vor, wenn bei normalem peripheren Hörvermögen, altersgerechter intellektueller Entwicklung und einem regelrechtem Konzentrationsvermögen zentrale Prozesse des Hörens gestört sind. Die Grundlage einer Diagnostik bildet dementsprechend ein ausführlicher psychologischer Befund, der uns zur Terminvergabe vorliegen sollte. Auch bei der Diagnostik und Therapie der AVWS besteht eine enge Zusammenarbeit mit den Pädagogen des Landesbildunsgzentrum für Hörgeschädigte Braunschweig.

Logopädie

Die Logopäden Pia Becker und Christoph Böhm unterstützen die phoniatrische Sprechstunde in allen Fragen der Stimm-, Sprach- und Schluckdiagnostik. Daneben sind sie im Klinikum konsiliarisch, doch hauptsächlich in der HNO im therapeutischen Bereich tätig.
Bei bestimmten Fragestellungen können Patienten auch im ambulanten Bereich mit Verordnung therapiert werden.
Die Anmeldung erfolgt dann direkt bei den logopädischen Kollegen.

Schwerpunkte der logopädischen Therapie:

  • Kindliche Sprachentwicklungsstörungen
  • Redeflussstörungen
  • Schluckstörungen jeder Genese
  • Organische und funktionelle Stimmstörungen, inklusive Reizstromtherapie
  • Stimmaufbau nach Operationen, wie z.B. Ersatzstimmbildung nach Laryngektomie
  • Aphasie und Dysarthrie
Audiometrie

Unsere Audiometrie verfügt über das gesamte Spektrum der subjektiven und objektiven Hördiagnostik erwachsener Patienten. Daneben haben die Mitarbeiter eine umfassende Kompetenz in der Diagnostik kindlicher Hörstörungen und im Neugeborenen-Hörscreening.
Die Diagnostik kindlicher Hörstörungen erfordert viel Zeit und Geduld von Seiten der Eltern, des Kindes und der Untersuchenden. Die möglichst genaue Diagnostik einer Schwerhörigkeit ist aber die Grundlage einer qualitativen Therapie und bildet somit die Voraussetzung für eine gute Entwicklung des Kindes.
Die subjektive Diagnostik bei der das Kind selbst beschreibt was es hört, ist im Säuglings- und Kleinstkindalter noch nicht möglich. So müssen durch geübte Experten die Reaktionen des Kindes auf bestimmte Hörreize beobachtet werden. Darüber hinaus wird das Hörvermögen in Kombination mit modernsten Techniken der objektiven Diagnostik gemessen. Hierzu stehen verschiedene Geräte zur Ermittlung der otoakustischen Emissionen (OAE) und zur Ableitung akustisch evozierter Potentiale zur Verfügung (BERA, ASSR).

Audiotherapie  

Als ein ergänzendes Angebot der HNO-Klinik zur Versorgung von hörgeschädigten Menschen bieten wir die Audiotherapie an. Hier finden Sie Beratung zu weiteren Versorgungsmöglichkeiten, Rehabilitationen, Rechtsansprüchen und anderen Folgen einer Hörschädigung.

Außerdem bieten wir Hör- und Kommunikationstraining an und helfen bei der Erarbeitung von Bewältigungsstrategien Wir möchten Sie dabei unterstützen, durch Förderung Ihrer Kompetenzen mit Ihrer Hörschädigung umzugehen und Ihre Teilhabe an der Gesellschaft zu verbessern.

Unsere Schwerpunkte

Unsere Experten für Ihre Gesundheit

Unser Team aus erfahrernen Ärzten, Logopäden und Experten für Audiometrie kümmert sich um Ihre die bestmögliche Diagnostik und Therapie.

Abteilungsleiterin und Pflegedienstleitung
Dr. Wilma Vorwerk
 Dr. Wilma Vorwerk
Holwedestraße 16, 38118 Braunschweig
Michael Lüdicke
 Michael Lüdicke
Celler Straße 38, 38114 Braunschweig
Fax: +49 531 595 3760
Unsere Ärzte
Sebastian Pollak
Holwedestraße 16, 38118 Braunschweig
Unsere Logopädinnen
LogopädinPia Becker
Hörgeräteakustiker-MeisterinSonja Nentwich
 Sonja Nentwich
Holwedestraße 16, 38118 Braunschweig
Audiometrie AssistentinAngela Grauel
 Angela Grauel
Holwedestraße 16, 38118 Braunschweig
Unsere Stations- und Funktionsleitungen
Stationsleitung HNO 1 / 2Yvonne Rimke
Holwedestraße 16, 38118 Braunschweig
Unsere Sekretariate und Ambulanzen
Sekretariat Phoniatrie und PädaudiologieYvonne Sammar
Holwedestraße 16, 38118 Braunschweig
Fax: +49 531 595 1853
Sekretariat HNO-AmbulanzAntje Junkmann
Holwedestraße 16, 38118 Braunschweig
Tel.: +49 531 595 1051 Ambulanz
Tel.: +49 531 595 1050 Ambulanz
Fax: +49 531 595 1071 Ambulanz
Sekretariat HNO-AmbulanzMartina Schridde
Holwedestraße 16, 38118 Braunschweig
Fax: +49 531 595 1071 Ambulanz
Sekretariat HNO-AmbulanzAndrea Theophil
Holwedestraße 16, 38118 Braunschweig
Tel.: +49 531 595 1050 Ambulanz
Tel.: +49 531 595 1051 Ambulanz
Fax: +49 531 595 1071 Ambulanz
Sekretariat HNO-AmbulanzKerstin Willems
Holwedestraße 16, 38118 Braunschweig
Tel.: +49 531 595 1050 Ambulanz
Fax: +49 531 595 1071 Ambulanz

Unsere Partner

Hörzentrum Oldenburg GmbH
 Hörzentrum Oldenburg GmbH
Marie-Curie-Straße 2, 26129 Oldenburg
Fax: +49 441 2172 150

Formular zur Anmeldung