Rheumatologie

  • Überblick
  • Anmeldung
  • Aufenthalt
  • Behandlungsangebot
  • Serviceangebot
  • Besucher
  • Team & Partner
  • Zuweiser
  • Bewerber

Rheu­ma­to­lo­gie

Salzdahlumer Straße 90, 38126 Braunschweig (Karte)
Fax: +49 531 595 4540

Hochqualifiziert für Ihre Lebensqualität.

Vor der Jahrtausendwende war die Diagnose einer entzündlich-rheumatischen Erkrankung häufig verbunden mit Schmerzen, Funktionseinschränkungen und Verlust der Selbstständigkeit. Mit den modernen Therapien können Entzündungen und Krankheitssymptome wesentlich besser therapiert werden. Ziel ist eine klinische Remission, was ein Fehlen von Krankheitsaktivität bedeutet. In Deutschland sind ca. 1,5 Millionen Menschen von einer entzündlich-rheumatischen Erkrankung betroffen. Unsere Aufgabe und unser Ziel ist es, - in enger Abstimmung mit den niedergelassenen Rheumatologen - Patientinnen und Patienten aus Braunschweig und der Region mit diesen Erkrankungen zu helfen. Schwerpunkt ist hierbei die Früherkennung und frühzeitige Einleitung einer adäquaten Therapie. Unter Berücksichtigung von aktuellen nationalen und internationalen Leitlinien erstellen wir mit Ihnen gemeinsam Ihren individuellen Behandlungsplan. Dabei legen wir bei Symptomen, die nicht dem Bewegungsapparat zuzuordnen sind, großen Wert auf die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit den entsprechenden Fachabteilungen. Patienten mit rheumatischen Lungenerkrankungen werden im Lungen (ILD)-Board vorgestellt. Als Teil des Zentrums Innere Medizin stehen wir in unserem Hause für eine optimale Therapie, Pflege und Begleitung der uns anvertrauten Patientinnen und Patienten.

 

Sie können sich u.a. bei den folgenden Themen an uns wenden
  • Entzündliche Gelenkerkrankungen auch im Rahmen von Schuppenflechte oder chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (Rheumatoide Arthritis, Psoriasisarthritis, CED-assoziierte Arthritis)
  • Entzündliche Wirbelsäulenerkrankungen (Spondyloarthritiden)
  • Reaktive Gelenkerkrankungen (nach Infekten)
  • Entzündliche Bindegewebserkrankungen (Kollagenosen, wie Lupus erythematodes, Systemische Sklerose, Sjögren-Synrom, Mischkollagenosen)
  • Entzündliche Muskelerkrankungen (Polymyositis und Dermatomyositis)
  • Entzündliche Gefäßerkrankungen (Vaskulitiden)
  • Gelenkentzündungen bei Stoffwechselerkrankungen (Gicht, Chondrokalzinose)
  • Wiederholtes Fieber ohne Nachweis eines Infektes

> 900

stationäre Behandlungen jährlich

12

Betten für eine stationäre Behandlung

Top Themen

Wichtige Kontakte

Rheumatologische Ambulanz
Salzdahlumer Straße 90, 38126 Braunschweig
Fax: +49 531 595 4540
Nephrologie & Blutreinigung
 Nephrologie & Blutreinigung
Salzdahlumer Straße 90, 38126 Braunschweig
Fax: +49 531 595 2655

Aktuelles

So können Sie sich bei uns anmelden

Im Folgenden haben wir für Sie zusammengestellt, wie Sie sich im Notfall oder für die stationäre oder ambulante Behandlung in unserer Klinik anmelden können. 

Anmeldung zur stationären Behandlung

Im Notfall wenden Sie sich bitte direkt an die Zentrale Notaufnahme.

Grundsätzlich ist die stationäre Aufnahme nur über Zuweisung und nach Terminabsprache durch Ihre Fachärztin bzw. Ihren Facharzt für Rheumatologie oder Ihre Hausärztin bzw. Ihren Hausarzt möglich. Nachdem Sie eine Einweisung von Ihrem Arzt erhalten haben, können Sie sich auf der Station Nephro4 bei unseren Stationssekretärinnen melden.

Station Nephrologie 4
Salzdahlumer Straße 90, 38126 Braunschweig
Fax: +49 531 595 2943
Anmeldung zur ambulanten Behandlung und zu Sprechstunden

Ihr Aufenthalt von der Vorbereitung bis zur Nachsorge

Auf diesen Seiten können Sie nachlesen, wie Sie sich auf Ihren Aufenthalt oder Ihre ambulante OP vorbereiten können, wie Ihr Aufnahmetag aussehen wird, wie der reguläre Ablauf auf der Station ist und wie die Entlassung in der Regel abläuft. Sie finden zur Vorbereitung auch eine Checkliste der Dinge, die Sie für Ihren Aufenthalt einpacken müssen.

Vorbereitung Ihres Aufenthalts

Bitte besorgen Sie sich eine Einweisung für die stationäre Krankenhausbehandlung und bringen diese, einen Medikamentenplan und Ihre Krankenversichertenkarte zum Aufnahmetermin mit. Lassen Sie sich bitte Röntgenbilder, CTs und MRTs auf eine CD spielen und bringen diese und die entsprechenden Befunde ebenfalls am Aufnahmetag mit. Hilfreich ist es auch, wenn Sie alle Vorbefunde (Arztbriefe, Labor, Untersuchungsergebnisse, Allergiepass) mitbringen, da die Anforderung dieser Unterlagen einige Tage in Anspruch nehmen kann. Befragen Sie bitte im Vorfeld Ihre Familie, ob eine Veranlagung für entzündliche rheumatische Erkrankungen, Schuppenflechte oder chronisch-entzündliche Darmerkrankungen vorhanden ist.

Ihr Aufnahmetag

Bitte melden Sie sich zunächst zu der vereinbarten Zeit auf der Station Nephrologie 4. Wenn es nicht explizit vorher besprochen wurde, müssen Sie nicht nüchtern bleiben. Von dort wird Ihnen ein Bettplatz zugewiesen. Sie werden zunächst pflegerisch und dann ärztlich aufgenommen. Dabei werden auch Ihre Unterlagen gesichtet. Es erfolgt eine erste Blutabnahme. Der Assistenzarzt bespricht die erhobenen Befunde mit dem Oberarzt und/oder der Leitenden Ärztin. Spätestens am nächsten Tag wird mit Ihnen die Diagnostik abgestimmt.

Ihr Aufenthalt

Täglich visitiert Sie am Vormittag die Stationsärztin/der Stationsarzt und informiert Sie über die Untersuchungen. Zusätzlich findet jeden Montag die Visite der Leitenden Ärztin, bzw. des Vertreters und am Mittwoch eine Oberarztvisite statt. Untersuchungen, die wir persönlich durchführen, können wir zeitnah garantieren, auf Untersuchungen, die in anderen Fachabteilungen stattfinden, haben wir nur begrenzt Einfluss. Wir bitten zu entschuldigen, falls es dort zu Verzögerungen kommen sollte.

Ihre Entlassung & Nachsorge

Wir versuchen, Ihnen bereits am Aufnahmetag mitzuteilen, wie lange wir für die geplante Diagnostik benötigen und einen Entlassungstermin festzulegen. Zum Teil liegen bei Entlassung noch nicht alle Befunde vor. Sollten nachträglich eingegangenen Befunde relevant sein, werden wir Sie natürlich telefonisch informieren.

Stationen & Funktionsabteilungen

Der Station zugeordnet ist ein Oberarzt sowie ein Stationsarzt, der sich intensiv um die Belange der Patienten kümmert. Durch eine aktive Dienstplangestaltung für das ärztliche Personal schaffen wir eine konstante Patientenbetreuung mit festen Ansprechpartnern und vermeiden so häufige Wechsel des behandelnden Arztes. Auch von Seiten der Pflege steht mit dem System der „Bezugspflege“ für die Dauer des Aufenthaltes ein fester Ansprechpartner sowohl für den Patienten wie auch für Angehörige zur Verfügung.

Station Nephrologie 6
Salzdahlumer Straße 90, 38126 Braunschweig
Fax: +49 531 595 2880

Unser medizinisches Leistungsspektrum für Ihre Gesundheit

Das medizinische Leistungsspektrum der Klinik für Rheumatologie umfasst das gesamte Gebiet der Inneren Medizin mit Versorgungsschwerpunkten in der Diagnostik und Therapie von entzündlich-rheumatischen Erkrankungen. Die meisten dazu erforderlichen Untersuchungen (Gelenk-Sonografie und -Punktion, Hautbiopsie, Doppler- und Duplexsonografie, Abdomen-, Pleura-Sonographie, Echokardiografie, Langzeit-Blutdruckmessung, Blutgasanalyse, Urinmikroskopie) erfolgen durch unsere Ärzte direkt auf der Station. Sämtliche darüber hinaus gehenden Untersuchungen können an den Standorten des Klinikums Braunschweig durchgeführt werden.

Unsere Schwerpunkte

Wir bieten folgende therapeutische Verfahren an

Besuche unterstützen den Heilungsprozess

Auf diesen Seiten haben wir für Sie einige Informationen für Ihren Besuch in unserer Klinik zusammengefasst. Neben den Angaben zu unseren Besuchszeiten finden Sie auch Angaben zur Anfahrt und zum Parken sowie einen Lageplan des Klinikums. 

Besuchszeiten

Neue Besuchsregeln ab 4. Juli 2022

Aktuell ist aufgrund der Covid-19-Pandemie und den damit einhergehenden Zutrittsregelungen im skbs der Eingang 4 gesperrt und steht ausschließlich dem Klinikumspersonal als Mitarbeitereingang zur Verfügung.

Patientinnen, Patienten und Besucher:innen werden gebeten, den Ausgang West für die Zuwegung zum Haupteingang zu nutzen bzw. den Ausgang Ost für die Zuwegung zur Psychiatrie und zu den Notfallambulanzen „Kinder“ und „Psychiatrie“. Lageplan:

Ab Montag, 4. Juli 2022, sind im Zeitraum von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr Besuche im eingeschränkten Maße und unter Einhaltung der 1G-Regelung möglich. Voraussetzung dafür ist, dass sich alle Besucher*innen beim Betreten der Klinik vor Ort bei unserem Team registrieren müssen.

Personen, die Symptome einer COVID-19-Infektion aufweisen, dürfen das Krankenhaus nicht betreten.

Maskenpflicht

Grundsätzlich gilt weiterhin während des gesamten Aufenthaltes im Klinikum die FFP2 Maskenpflicht.

Besucher:innen müssen auch im Patientenzimmer durchgehend die FFP2-Masken tragen, um eine ungewollte Übertragung von Sars-Cov2 auf die Patientinnen und Patienten zu vermeiden. 

Das Tragen von FFP2-Masken im Patientenzimmer wird stichprobenartig überprüft und bei Zuwiderhandlung Hausverbot erteilt. Der Schutz von Patientinnen, Patienten und Mitarbeiter:innen hat oberste Priorität.

Besuchsdauer

Es kann eine Person pro Patient:in und pro Tag für maximal 60 Minuten zu Besuch kommen - auf den Intensivstationen, in der Geburtshilfe, in der Kinderklinik und für Palliativpatient:innen nach Absprache.

Testung

Für Besucher gilt die 1G-Regelung. Das bedeutet die Vorlage eines zertifizierten AG-Tests, der nicht älter als 48 Stunden sein darf bzw. eines PCR-Tests, der nicht älter als 48 Stunden sein darf – dies gilt unabhängig vom Impf- oder Genesenenstatus. Für Begleitpersonen gilt NICHT die 1G-Regelung.

Teststellen:

Das Klinikum bietet keine Testungen vor Ort an, allerdings finden sich in unmittelbarer Nähe zum Haupteingang der beiden Standorte Salzdahlumer Straße und Celler Straße jeweils ein Bürgertestzentrum.

Ambulante Patientinnen und Patienten
Für ambulante Patientinnen und Patienten in der Zentralen Notaufnahme, in der Unfallchirurgischen Notaufname und in den Ambulanzen sowie deren begleitende Person gilt das Tragen einer FFP2-Maske.


Ambulante Notfallpatientinnen und -patienten
Bei allen ambulanten Notfallpatienten (z. B. ZNA S1, ZNA S2, Psychiatrie, Kinderaufnahme) erfolgt vor Ort unter Einhaltung der Schutzmaßnahmen die notwendige Behandlung. Für diese Patientinnen und Patienten wird ein PoC- oder Labor-AG-Test zur nachträglichen Feststellung einer möglichen SARS-CoV-2-Infektion durchgeführt.

Für Begleitpersonen gilt:

  1. Für Personen, die Patientinnen und Patienten in der Notaufnahme, bei stationärer Aufnahme oder ambulanten Terminen begleiten und das Klinikum wieder verlassen, gilt: Maximal eine Begleitperson pro Patient:in und das Tragen einer FFP2-Maske während des gesamten Aufenthalts im Klinikum.

  2. Begleitpersonen ambulanter Patientinnen und Patienten sind nach §11 Abs 3.SBG V Personen, die aus medizinischen Gründen mit aufgenommen werden. Für diesen Personenkreis gelten die Regelungen, die auch für Patientinnen und Patienten gelten (Testung bei stationärer Aufnahme).

  3. In Notfällen gelten Ausnahmen (z.B. Kindernotfälle)

Ab 30. Juni 2022 neue Coronavirus-Testverordnung durch das Bundesministerium für Gesundheit
Ab 30. Juni 2022 gilt bundesweit eine neue Testverordung. Diese sieht unter anderem vor, das Bürgertests nur für ausgewählte Personengruppen kostenfrei zur Verfügung stehen. Hierzu zählen unter anderem auch Besucher, wenn sie einen Besuch in einem Krankenhaus nachweisen können. 

Ab 1. Juli 2022 bietet das Klinikum Besuchenden, Begleitpersonen und nichtvollständig immunisierten ambulanten Patientinnen und Patienten eine Bescheinigung für Testzentren für den kostenfreien Coronatest an. Die Bescheinigung kann an den Eingängen aller drei Standorte des Klinikums in der Zeit von 6:45 Uhr bis 18:00 Uhr abgeholt und bei allen zertifizierte Testzentren vorgelegt werden. 

Geplante Aufenthalte und Operationen
Geplante Untersuchungen und Behandlungen sind von der eingeschränkten Besuchsregel nicht betroffen und finden statt.

Ausnahmeregelung (ohne Testnachweis): Besuch bei Sterbenden
In dieser besonderen Situation dürfen auf SARS-CoV-2 positiv getestete Personen abweichend von den Vorgaben des IfSG (§28 b) das Klinikum betreten. Die zuständigen Bereichsleitungen haben sicherzustellen, dass der Zugang auf dem kürzesten Weg erfolgt und kein Aufenthalt außerhalb des Krankenzimmers stattfindet.

Notfälle
Bei Notfällen können weiterhin die zentrale Notaufnahme, die Kinderaufnahme sowie die psychiatrische Notaufnahme in der Salzdahlumer Straße aufgesucht werden. Für den Standort Holwedestraße bleibt die HNO und Unfallchirurgische Notaufnahme weiterhin offen.

Auch der Bereitschaftsärztliche Notdienst, der Augen- sowie der Kinderärztliche Notdienst der Kassenärztlichen Vereinigung sind weiterhin am Standort Salzdahlumer Straße erreichbar.

Regeln

3-G-Regel:

  • Geimpft (nur vollständig geimpft = 2 Impfungen)
  • Genesene + 1 Boosterimpfung gelten als vollständig geimpft / immunisiert
    1 Impfung + 1 Infektion gelten als vollständig geimpft / immunisiert oder
    • Genesen > 1 Monat nach erstem positiven PCR-Test und < 3 Monate oder
    • Getestet:
    Antigentest in einer zertifizierten Teststelle, gültig max. 24 h
    Selbsttests werden nicht anerkannt
    PCR-Test in einer zertifizierten Teststelle, gültig max. 48 h

2-G-Regel:

  • Geimpft oder
  • Genesen

2-G-Plus-Regel

  • Geimpft plus negativer AG-Test oder
  • Genesen plus negativer AG-Test

1-G-Regel

  • Unabhängig vom Impf-/Genesenenstatus muss ein zertifizierter AG-Test ≤ 24 h oder PCR-Test ≤ 48 h vorgelegt werden.
Anfahrt & Parken

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Vom Hauptbahnhof aus können Sie mit den Buslinien 411 oder 431 bis zur Haltstelle Klinikum Salzdahlumer Straße fahren. Von der Bushaltestelle gehen Sie zur Fußgängerampel zurück, über die Ampel auf die andere Straßenseite und dann scharf links zum Haupteingang des Krankenhauses.

Hier kommen Sie zum Verkehrsverbund Region Braunschweig.

Mit dem PKW

Aus Richtung Berlin oder Hannover kommend:

  • Autobahnkreuz Braunschweig-Nord ab auf die Autobahn A391 Richtung Kassel
  • Anschlussstelle Braunschweig-Gartenstadt / Autobahndreieck Braunschweig Südwest auf die A39
  • Kreuz Braunschweig Süd rechts halten und der Ausschilderung Braunschweig Südstadt folgen
  • An der Ampelanlage zur Salzdahlumer Straße rechts halten und Ausschilderung folgen

Aus Richtung Kassel (A39) kommend:

  • nach der Abfahrt Braunschweig Rüningen am Dreieck Braunschweig Südwest rechts ab (A39)
  • Am Kreuz Braunschweig Süd ordnen Sie sich rechts ein und folgen der Ausschilderung Braunschweig Südstadt
  • An der Ampelanlage zur Salzdahlumer Straße rechts halten und Ausschilderung folgen

Aus Richtung Wolfenbüttel oder Bad Harzburg:

  • Kreuz Braunschweig Süd rechts halten und der Ausschilderung Braunschweig Südstadt folgen
  • An der Ampelanlage zur Salzdahlumer Straße rechts halten und Ausschilderung folgen

Unsere Experten für Ihre Gesundheit

Ihr Wohl steht für uns an erster Stelle. Für eine optimale Versorgung während Ihres Aufenthalts steht Ihnen ein kompetentes Team aus Ärztinnen und Ärzten, Pflegekräften und Therapeuten zur Verfügung. Ergänzt wird dieses Team von unseren freundlichen und hilfsbereiten Sekretärinnen, die für die Zeiträume vor und nach dem Aufenthalt primäre Ansprechpartnerinnen sind.

Leitende Ärztin
Leitende Ärztin RheumatologieFrau Katja Schmitt-Bieda
 Frau Katja Schmitt-Bieda
Salzdahlumer Straße 90, 38126 Braunschweig
Pflegedienstleitung
PflegedienstleitungFrau Anja Rex
 Frau Anja Rex
Salzdahlumer Straße 90, 38126 Braunschweig
Unsere Oberärztinnen und Oberärzte
Oberarzt RheumatologieHerr Nils Anders
 Herr Nils Anders
Salzdahlumer Straße 90, 38126 Braunschweig
Fax: +49 531 595 4540
Unsere Stationsleitung
Bereichsleitung Nephrologie & Blutreinigung, VäterbeauftragterHerr Thomas Türke
 Herr Thomas Türke
Salzdahlumer Straße 90, 38126 Braunschweig
Per E-Mail kontaktieren betriebsrätlich
Unser Sekretariat
Sekretärin Nephrologie, Rheumatologie & BlutreinigungFrau Kathrin Fließ
 Frau Kathrin Fließ
Salzdahlumer Straße 90, 38126 Braunschweig
Sekretärin Nephrologie, Rheumatologie & BlutreinigungFrau Brigitte Fuchs
 Frau Brigitte Fuchs
Salzdahlumer Straße 90, 38126 Braunschweig
Sekretärin Nephrologie, Rheumatologie & BlutreinigungFrau Andrea Tränka
 Frau Andrea Tränka
Salzdahlumer Straße 90, 38126 Braunschweig
Sekretärin Nephrologie, Rheumatologie & BlutreinigungFrau Jennifer Scheer
 Frau Jennifer Scheer
Salzdahlumer Straße 90, 38126 Braunschweig

Unsere Mitgliedschaften in Zentren und Netzwerken

Zentrum Innere Medizin
 Zentrum Innere Medizin
Salzdahlumer Straße 90, 38126 Braunschweig

Unsere Partner

Nephrologie & Blutreinigung
 Nephrologie & Blutreinigung
Salzdahlumer Straße 90, 38126 Braunschweig
Fax: +49 531 595 2655
Physiotherapie
 Physiotherapie
Salzdahlumer Straße 90, 38126 Braunschweig
Tel.: +49 531 595 2330 Standort Salzdahlumer Straße
Fax: +49 531 595 2661 Standort Salzdahlumer Straße
Per E-Mail kontaktieren Standort Salzdahlumer Straße

Bessere Versorgung durch gute Zusammenarbeit

Die Zusammenarbeit mit Ihnen als Zuweiser ist uns sehr wichtig. Um Ihnen den bestmöglichen Service anzubieten, haben wir nachfolgend die wichtigsten Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner, strukturiert nach Anliegen, aufgeführt.

Sie möchten einen Patienten anmelden

Frau Christina Ebert
Salzdahlumer Straße 90, 38126 Braunschweig
Fax: +49 531 595 4540

Formular zur Anmeldung

Informationen zur Anmeldung
Grunddaten des Patienten
Informationen zur Zuweiserpraxis

Sie möchten Befunde oder Unterlagen anfordern

Frau Christina Ebert
Salzdahlumer Straße 90, 38126 Braunschweig
Fax: +49 531 595 4540

Ihre Karriere in unserer Klinik

Sie interessieren sich für ein dynamisches Arbeitsumfeld mit vielfältigen Aufgaben in einem multiprofessionellen Team? Dann bewerben Sie sich – und werden vielleicht schon bald Teil des Klinikums. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Angebote für Studierende

Als Studentin oder Student sind Sie bei uns genau richtig. Im Rahmen der Famulatur können Sie spannende Einblicke in den Klinikalltag gewinnen und die verschiedenen Prozesse innerhalb unseres Krankenhauses Kennenlernen. Sofern Sie sich bereits auf der Zielgeraden Ihres Studiums befinden und nach einem passenden Platz für das PJ suchen, bieten wir Ihnen die Möglichkeit, Ihre bereits erlangten Fähigkeiten zu festigen und auszubauen. Im täglichen Umgang mit Patientinnen und Patienten erlernen Sie wichtige Fähigkeiten in der medizinischen Betreuung – und sind somit bestens gewappnet für Ihre künftige Karriere.