Hämatologie & Onkologie

  • Überblick
  • Anmeldung
  • Aufenthalt
  • Behandlungsangebot
  • Serviceangebot
  • Besucher
  • Studien
  • Team & Partner
  • Zuweiser
  • Bewerber

Hä­ma­to­lo­gie & On­ko­lo­gie

Celler Straße 38, 38114 Braunschweig (Karte)
Fax: +49 531 595 3757

Wir machen uns für Sie stark.

Sie finden uns am Standort Celler Straße in Braunschweig. Der Schwerpunkt unserer Klinik ist die Diagnostik und Behandlung von Erkrankungen des Blutes, des lymphatischen Systems und aller bösartigen Tumorerkrankungen. Wir sind eine der größten Fachabteilungen für Hämatologie und Onkologie im norddeutschen Raum. Unsere Klinik betreibt drei Bettenstationen mit insgesamt 67 Betten. Dazu gehören auch ein „intermediate care“ Bereich für kritisch kranke Patienten und zur Durchführung von Hochdosis-Chemotherapien sowie eine Palliativstation. Die Klinik verfügt außerdem über ein Labor für die spezielle hämatologische Diagnostik und über einen Funktionsbereich, in dem die fachspezifische internistische Diagnostik durchgeführt wird. In unserer Klinik betreut Sie ein Team aus qualifizierten Ärztinnen und Ärzten, Pflegekräften und technischen Assistentinnen. Ergänzt wird das therapeutische Angebot durch Physiotherapie, Ernährungsberatung, Kunsttherapie, Psychoonkologie, Seelsorge, Sozialdienst und Case-Management. Neben dem stationären Bereich bestehen ambulante Betreuungs- und Therapiemöglichkeiten im Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) für Hämatologie und Onkologie des Städtischen Klinikums sowie in der Privatambulanz. Wir kooperieren außerdem eng mit den Kliniken und Schwerpunktpraxen der Metropolregion. Wir sind Teil des Zentrums Innere Medizin des Städtischen Klinikums. Gemeinsam arbeiten wir für die optimale Therapie unserer Patientinnen und Patienten, die gut strukturierte Weiterbildung unserer ärztlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und die engagierte Ausbildung unserer Studentinnen und Studenten.

 

Sie können sich u.a. bei den folgenden Themen an uns wenden
  • Bluterkrankungen
  • Tumorerkrankungen

67

Betten auf drei Stationen

2.000

Patienten werden jährlich behandelt

Zertifikate

Top Themen

Wichtige Kontakte

Cancer Center Braunschweig
 Cancer Center Braunschweig
Celler Straße 38, 38114 Braunschweig
Praxis für Hämatologie und Onkologie
 Praxis für Hämatologie und Onkologie
Celler Straße 38, 38114 Braunschweig
Fax: +49 531 595 3638

Aktuelles

So können Sie sich bei uns anmelden

Im Folgenden haben wir für Sie zusammengestellt, wie Sie sich für eine stationäre oder ambulante Behandlung in unserer Klinik anmelden können. 

Anmeldung zur stationären Behandlung

Zentraler Ansprechpartner für die Anmeldung von Patienten zur stationären Aufnahme oder Übernahme aus anderen Krankenhäusern ist unsere Case-Managerin.

Case-ManagerinMarlies Griese-Bigalk
 Marlies Griese-Bigalk
Celler Straße 38, 38114 Braunschweig
Fax: +49 531 595 3949
Per E-Mail kontaktieren betriebsrätlich
Anmeldung zur ambulanten Behandlung und zu Sprechstunden

Zahlreiche diagnostische Maßnahmen sowie Chemotherapien bei Patienten mit Blut- oder Tumorerkrankungen können heutzutage ambulant durchgeführt werden. Außerdem ist es unser Anliegen, durch eine ambulante Weiterbetreuung der Patienten einen eventuell doch nötigen stationären Aufenthalt so kurz wie möglich zu halten. In unseren geräumigen und modern ausgestatteten Therapiebereichen (privatärztliche Ambulanz und MVZ Hämatologie/Onkologie) können verschiedenste Chemotherapien, Immuntherapien und Transfusionen von Erythrozyten oder Thrombozyten ambulant durchgeführt werden.

Ihr Aufenthalt von der Vorbereitung bis zur Nachsorge

Obwohl sich die Möglichkeiten der ambulanten Diagnostik und Behandlung von Blut- und Tumorerkrankungen in den letzten Jahren stetig verbessert haben, sind für manche Therapien stationäre Aufenthalte nach wie vor unumgänglich. Wenn ein solcher Aufenthalt bei Ihnen notwendig ist, ist es unser Anliegen, diesen durch optimale Vorausplanung, rasche Durchführung von Diagnostik und Therapie sowie effizientes Entlassmanagement so kurz wie möglich zu halten.

Vorbereitung Ihres Aufenthalts

Bringen Sie die folgenden Dokumente mit:

  • Versichertenkarte und Personalausweis
  • Einweisung/Krankenhausverordnung Ihrer Hausärztin bzw. Ihres Hausarztes oder Ihrer Fachärztin bzw. Ihres Facharztes
  • aktueller Medikamentenplan
  • Gesundheitspässe (Impfpass, Röntgenpass, Allergieausweis etc.)
  • Befunde vorheriger Behandlungen und Krankenhausaufenthalte
  • Schriftliche aktuelle Befunde von Ihrer Hausärztin bzw. Ihrem Hausarzt oder Voruntersuchungen von anderen Ärztinnen und Ärzten soweit vorhanden (z.B. Röntgenbilder, Untersuchungsbefunde etc.)
  • Teilnahmebescheinigungen an Gesundheitsprogrammen
  • Patientenverfügung falls vorhanden
  • Adressen und Telefonnummern der nächsten Angehörigen oder Ansprechpartner

Packen Sie die folgenden persönlichen Gegenstände ein:

  • Toilettenartikel und Körperpflege (Kamm, Waschzeug, Zahnputzzeug)
  • Gehhilfen, Hörgeräte, Brillen, Stützstrümpfe
  • Kleidung, Bademantel, festes Schuhwerk, Trainingsanzug, Schlafanzug
  • Lesestoff, Schreibutensilien
  • etwas Bargeld für Erwerb einer Telefonkarte oder Internetticket

Lassen Sie Wertsachen, wenn möglich, daheim

Für den Aufenthalt sollten Sie nur die nötigsten privaten Sachen ins Krankenhaus mitnehmen.

Ihr Aufnahmetag

Am Aufnahmetag erfolgt die ärztliche und pflegerische Aufnahme. Zusätzlich werden die während des Aufenthaltes geplanten diagnostischen Maßnahmen sowie die therapeutischen Schritte (z.B. Chemotherapie) mit Ihnen besprochen. Darüber hinaus erfolgen die dafür notwendigen Laboruntersuchungen und weitere Diagnostik.

Ihr Aufenthalt

Bei den meisten Patienten, die geplant in unserer Klinik aufgenommen werden, wird eine Chemotherapie verabreicht. Dies erfolgt nach einem vorher von den betreuenden Ärzten ausgearbeiteten Therapieplan. Je nach Art der verabreichten Chemotherapie ist nach der Verabreichung eine Entlassung in die ambulante Weiterbetreuung möglich oder es schließt sich eine stationäre Überwachung an.

Ihre Entlassung & Nachsorge

Die Entlassung aus der stationären Behandlung erfolgt baldmöglichst nach Abschluss der stationären diagnostischen Maßnahmen bzw. nach Abschluss der Chemotherapie. Bei Bedarf unterstützen wir gerne bei der Organisation der ambulanten Weiterbetreuung. Falls ambulante Hilfsangebote (z.B. Pflegedienste) notwendig sind, können diese im Rahmen des Entlassmanagements über unseren Sozialdienst organisiert werden.

Stationen & Funktionsabteilungen

Zu der Hämatologie & Onkologie gehören drei Stationen mit insgesamt 67 Betten. In den letzten Jahren wurden die Stationen umfassend renoviert und zum Teil in einem neuen Anbau untergebracht. Das zeigt sich in hellen, freundlichen Zimmern mit Fernseher und zeitgemäßer Sanitärausstattung. Für die Stammzelltransplantationen stehen Zimmer mit spezieller Klimatechnik und Schleusen zur Verfügung. Die Palliativstation MHO2 umfasst 12 Betten. Um den speziellen Bedürfnissen in dieser Lebensphase gerecht zu werden, versorgt ein multiprofessionelles Team aus Pflegekräften, Ärzten, Physiotherapeuten, Kunsttherapeuten, Psychoonkologen und Seelsorge die Patienten. Die Unterbringung erfolgt überwiegend in Einzelzimmern mit zusätzlicher Schlafgelegenheit für eine Begleitperson.

MHO 1 - Onkologische Schwerpunktstation
Celler Straße 38, 38114 Braunschweig
MHO 2 - Palliativstation
Celler Straße 38, 38114 Braunschweig
MHO Diagnostik
Celler Straße 38, 38114 Braunschweig
Hämatologisches Labor
Celler Straße 38, 38114 Braunschweig

Unser medizinisches Leistungsspektrum für Ihre Gesundheit

Schwerpunkt der Klinik für Hämatologie & Onkologie ist die Diagnostik und Therapie aller Arten von gut- und bösartigen Bluterkrankungen sowie die medikamentöse Therapie von bösartigen Tumorerkrankungen.

Zum Einsatz kommen alle Möglichkeiten der modernen Tumortherapie von der klassischen Chemotherapie bis hin zu den sogenannten zielgerichteten Therapien und der Immuntherapie.

Abgerundet wird unser Spektrum durch die fachspezifische Diagnostik in unserem Funktionsbereich sowie dem klinikeigenen mit modernsten Geräten ausgestatteten hämatologischen Labor.

Unsere Schwerpunkte

Internistische Funktionsdiagnostik
Dazu gehört beispielsweise die detaillierte internistische Untersuchung des Herz- und Kreislaufsystems (EKG, Herzultraschall etc.).

Informationen für Besucherinnen und Besucher

Auf diesen Seiten haben wir für Sie einige Informationen für Ihren Besuch in unserer Klinik zusammengefasst. Neben den Angaben zu unseren Besuchszeiten finden Sie auch Angaben zur Anfahrt und zum Parken sowie einen Lageplan des Klinikums.

Besuchszeiten

Neue Besuchsregeln ab 4. Juli 2022

Aktuell ist aufgrund der Covid-19-Pandemie und den damit einhergehenden Zutrittsregelungen im skbs der Eingang 4 gesperrt und steht ausschließlich dem Klinikumspersonal als Mitarbeitereingang zur Verfügung.

Patientinnen, Patienten und Besucher:innen werden gebeten, den Ausgang West für die Zuwegung zum Haupteingang zu nutzen bzw. den Ausgang Ost für die Zuwegung zur Psychiatrie und zu den Notfallambulanzen „Kinder“ und „Psychiatrie“. Lageplan:

Ab Montag, 4. Juli 2022, sind im Zeitraum von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr Besuche im eingeschränkten Maße und unter Einhaltung der 1G-Regelung möglich. Voraussetzung dafür ist, dass sich alle Besucher*innen beim Betreten der Klinik vor Ort bei unserem Team registrieren müssen.

Personen, die Symptome einer COVID-19-Infektion aufweisen, dürfen das Krankenhaus nicht betreten.

Maskenpflicht

Grundsätzlich gilt weiterhin während des gesamten Aufenthaltes im Klinikum die FFP2 Maskenpflicht.

Besucher:innen müssen auch im Patientenzimmer durchgehend die FFP2-Masken tragen, um eine ungewollte Übertragung von Sars-Cov2 auf die Patientinnen und Patienten zu vermeiden. 

Das Tragen von FFP2-Masken im Patientenzimmer wird stichprobenartig überprüft und bei Zuwiderhandlung Hausverbot erteilt. Der Schutz von Patientinnen, Patienten und Mitarbeiter:innen hat oberste Priorität.

Besuchsdauer

Es kann eine Person pro Patient:in und pro Tag für maximal 60 Minuten zu Besuch kommen - auf den Intensivstationen, in der Geburtshilfe, in der Kinderklinik und für Palliativpatient:innen nach Absprache.

Testung

Für Besucher gilt die 1G-Regelung. Das bedeutet die Vorlage eines zertifizierten AG-Tests, der nicht älter als 48 Stunden sein darf bzw. eines PCR-Tests, der nicht älter als 48 Stunden sein darf – dies gilt unabhängig vom Impf- oder Genesenenstatus. Für Begleitpersonen gilt NICHT die 1G-Regelung.

Teststellen:

Das Klinikum bietet keine Testungen vor Ort an, allerdings finden sich in unmittelbarer Nähe zum Haupteingang der beiden Standorte Salzdahlumer Straße und Celler Straße jeweils ein Bürgertestzentrum.

Ambulante Patientinnen und Patienten
Für ambulante Patientinnen und Patienten in der Zentralen Notaufnahme, in der Unfallchirurgischen Notaufname und in den Ambulanzen sowie deren begleitende Person gilt das Tragen einer FFP2-Maske.


Ambulante Notfallpatientinnen und -patienten
Bei allen ambulanten Notfallpatienten (z. B. ZNA S1, ZNA S2, Psychiatrie, Kinderaufnahme) erfolgt vor Ort unter Einhaltung der Schutzmaßnahmen die notwendige Behandlung. Für diese Patientinnen und Patienten wird ein PoC- oder Labor-AG-Test zur nachträglichen Feststellung einer möglichen SARS-CoV-2-Infektion durchgeführt.

Für Begleitpersonen gilt:

  1. Für Personen, die Patientinnen und Patienten in der Notaufnahme, bei stationärer Aufnahme oder ambulanten Terminen begleiten und das Klinikum wieder verlassen, gilt: Maximal eine Begleitperson pro Patient:in und das Tragen einer FFP2-Maske während des gesamten Aufenthalts im Klinikum.

  2. Begleitpersonen ambulanter Patientinnen und Patienten sind nach §11 Abs 3.SBG V Personen, die aus medizinischen Gründen mit aufgenommen werden. Für diesen Personenkreis gelten die Regelungen, die auch für Patientinnen und Patienten gelten (Testung bei stationärer Aufnahme).

  3. In Notfällen gelten Ausnahmen (z.B. Kindernotfälle)

Ab 30. Juni 2022 neue Coronavirus-Testverordnung durch das Bundesministerium für Gesundheit
Ab 30. Juni 2022 gilt bundesweit eine neue Testverordung. Diese sieht unter anderem vor, das Bürgertests nur für ausgewählte Personengruppen kostenfrei zur Verfügung stehen. Hierzu zählen unter anderem auch Besucher, wenn sie einen Besuch in einem Krankenhaus nachweisen können. 

Ab 1. Juli 2022 bietet das Klinikum Besuchenden, Begleitpersonen und nichtvollständig immunisierten ambulanten Patientinnen und Patienten eine Bescheinigung für Testzentren für den kostenfreien Coronatest an. Die Bescheinigung kann an den Eingängen aller drei Standorte des Klinikums in der Zeit von 6:45 Uhr bis 18:00 Uhr abgeholt und bei allen zertifizierte Testzentren vorgelegt werden. 

Geplante Aufenthalte und Operationen
Geplante Untersuchungen und Behandlungen sind von der eingeschränkten Besuchsregel nicht betroffen und finden statt.

Ausnahmeregelung (ohne Testnachweis): Besuch bei Sterbenden
In dieser besonderen Situation dürfen auf SARS-CoV-2 positiv getestete Personen abweichend von den Vorgaben des IfSG (§28 b) das Klinikum betreten. Die zuständigen Bereichsleitungen haben sicherzustellen, dass der Zugang auf dem kürzesten Weg erfolgt und kein Aufenthalt außerhalb des Krankenzimmers stattfindet.

Notfälle
Bei Notfällen können weiterhin die zentrale Notaufnahme, die Kinderaufnahme sowie die psychiatrische Notaufnahme in der Salzdahlumer Straße aufgesucht werden. Für den Standort Holwedestraße bleibt die HNO und Unfallchirurgische Notaufnahme weiterhin offen.

Auch der Bereitschaftsärztliche Notdienst, der Augen- sowie der Kinderärztliche Notdienst der Kassenärztlichen Vereinigung sind weiterhin am Standort Salzdahlumer Straße erreichbar.

Regeln

3-G-Regel:

  • Geimpft (nur vollständig geimpft = 2 Impfungen)
  • Genesene + 1 Boosterimpfung gelten als vollständig geimpft / immunisiert
    1 Impfung + 1 Infektion gelten als vollständig geimpft / immunisiert oder
    • Genesen > 1 Monat nach erstem positiven PCR-Test und < 3 Monate oder
    • Getestet:
    Antigentest in einer zertifizierten Teststelle, gültig max. 24 h
    Selbsttests werden nicht anerkannt
    PCR-Test in einer zertifizierten Teststelle, gültig max. 48 h

2-G-Regel:

  • Geimpft oder
  • Genesen

2-G-Plus-Regel

  • Geimpft plus negativer AG-Test oder
  • Genesen plus negativer AG-Test

1-G-Regel

  • Unabhängig vom Impf-/Genesenenstatus muss ein zertifizierter AG-Test ≤ 24 h oder PCR-Test ≤ 48 h vorgelegt werden.
Anfahrt & Parken

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Sie erreichen das Klinikum Celler Straße mit den Bussen der Linie 416 und 480. Die Haltestelle Celler Straße befindet sich direkt am Haupteingang.

Hier kommen Sie zum Verkehrsverbund Region Braunschweig.

Mit dem PKW

Aus Richtung Berlin oder Hannover kommend:

  • A392 Richtung Kassel
  • Ausfahrt Celler Straße/Braunschweig/Zentrum/Hamburger Straße fahren. Den linken Fahrstreifen benutzen, um die Ausfahrt Richtung Zentrum zu nehmen
  • Weiter auf Celler Straße, Klinikum befindet sich auf der rechten Seite

Aus Richtung Wolfenbüttel, Bad Harzburg oder Kassel kommend:

  • A391 Richtung Hannover/Lüneburg/Braunschweig-Gartenstadt/Zentrum nehmen
  • Ausfahrt Celler Straße/Braunschweig/Zentrum/Hamburger Straße fahren. Den linken Fahrstreifen benutzen, um die Ausfahrt Richtung Zentrum zu nehmen
  • Weiter auf Celler Straße - das Klinikum befindet sich auf der rechten Seite

Verbesserung durch Wissen

Erfreulicherweise werden große Fortschritte in der Diagnostik und Therapie von Tumorerkrankungen erzielt. Wir fühlen uns verpflichtet, unsere Patienten an diesen Fortschritten teilhaben zu lassen. Deshalb ist uns die Durchführung klinischer Studien ein wichtiges Anliegen. Klinische Studien werden von Ethikkommissionen und spezialisierten Behörden geprüft. Sie unterliegen strengsten Qualitätskriterien. Die Behandlung im Rahmen einer klinischen Studie ist der sicherste Weg für den Patienten, von medizinischen Innovationen und neuen Therapien zu profitieren. Unsere Klinik bietet Studienteilnahmen zu verschiedenen Tumorerkrankungen an. Wir kooperieren mit den wichtigsten Studiengruppen in Deutschland und Europa. An unserer Klinik führen wir Studien mit den folgenden Schwerpunkten durch:

  • Leukämien (Akute myeloische Leukämie und Akute lymphatische Leukämie)
  • Lymphome (Hodgkin Lymphom, Non-Hodgkin-Lymphom und Multiples Myelom, ZNS-Lymphome)
  • Tumoren des Magen- und Darmtrakts
  • Lungenkarzinome
  • Palliativ-und Lebensqualitätsstudien

Die Hämatologie und Onkologie unterhält enge wissenschaftliche Kontakte zu den wesentlichen deutschen und europäischen Fachgesellschaften und Studiennetzwerken. Zur Durchführung unserer Studien unter den Vorgaben der GCP („Good Clinical Practice“) verfügt die Medizinische Klinik über eine Studienzentrale.

Kontakt bei Fragen oder für weitere Informationen: studienmedklinik3@skbs.de

Studien

AML
CML
Multiplen Myelom
Hodgkin Lymphom
Mantelzell-Lymphom
ZNS-Lymphom
B-Zell-Lymphom
ALL
Palliative Studie
Lungenkarzinom
Kolon-Karzinom

Unsere Studienpartnerschaften

Kompetenznetz Maligne Lymphome e.V.
 Kompetenznetz Maligne Lymphome e.V.
Geschäftsstelle | Universitätsklinikum Köln (AöR), 50924 Köln
Fax: +49 221 478 96001
Arbeitsgemeinschaft Internistische Onkologie (AIO)
 Arbeitsgemeinschaft Internistische Onkologie (AIO)
Kuno-Fischer-Straße 8, 14057 Berlin
Fax: +49 30 322932966
Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie (DGHO) e.V.
 Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie (DGHO) e.V.
Berolinahaus, Alexanderplatz 1, 10178 Berlin
Fax: +49 30 27 87 60 89 18
Deutsche Krebsgesellschaft (DKG) e.V.
European Organisation for Research and Treatment of Cancer (EORTC)
 European Organisation for Research and Treatment of Cancer (EORTC)
Avenue E. Mounierlaan, 1200 Brüssel
European Society for Medical Oncology (ESMO)
American Society of Clinical Oncology (ASCO)
 American Society of Clinical Oncology (ASCO)
Suite 800, 2318 Mill Road, 22314 Alexandria

Unsere Experten für Ihre Gesundheit

Ihr Wohl steht für uns an erster Stelle. Für eine optimale Versorgung während Ihres Aufenthalts steht Ihnen ein kompetentes Team aus Ärztinnen und Ärzten, Pflegekräften und weiteren Fachkräften zur Verfügung.

Pflegedienstleitung
PflegedienstleitungMichael Lüdicke
 Michael Lüdicke
Celler Straße 38, 38114 Braunschweig
Fax: +49 531 595 3760
Unsere Stations- und Funktionsleitungen
Stationsleitung MHO 1 - Onkologische SchwerpunktstationRieka Jödicke
Celler Straße 38, 38114 Braunschweig
Ansprechpartnerin für die Radioonkologie und Strahlentherapie, Hals-Nasen-Ohren-KlinikDr. Johanna Mühe
 Dr. Johanna Mühe
Celler Straße 38, 38114 Braunschweig
Stationsleitung Hämatologie & OnkologieSusanne Polowiak
Celler Straße 38, 38114 Braunschweig
Stationsleitung MHO2, PalliativstationUlrich Kaminski
 Ulrich Kaminski
Celler Straße 38, 38114 Braunschweig
Per E-Mail kontaktieren betriebsrätlich
Psychoonkologie, B.Sc. PsychologiePia Weingart
 Pia Weingart
Celler Straße 38, 38114 Braunschweig
Psychoonkologin, Psychotherapeutin i.A. (VT)Isabelle Wüstefeld
 Isabelle Wüstefeld
Celler Straße 38, 38114 Braunschweig
PalliativkoordinatorinUte Tonner
 Ute Tonner
Celler Straße 38, 38114 Braunschweig
Case-ManagerinMarlies Griese-Bigalk
 Marlies Griese-Bigalk
Celler Straße 38, 38114 Braunschweig
Fax: +49 531 595 3949
Per E-Mail kontaktieren betriebsrätlich
Unsere Sekretariate und Ambulanzen
Sekretariat Hämatologie & OnkologieChristiane Reinecke
Celler Straße 38, 38114 Braunschweig
Fax: +49 531 595 3757
Erreichbarkeit
Montag
08:00 - 16:00 Uhr
Dienstag
08:00 - 16:00 Uhr
Mittwoch
08:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag
08:00 - 16:00 Uhr
Freitag
08:00 - 15:00 Uhr
Sekretariat Hämatologie & OnkologieNina Reirat
Celler Straße 38, 38114 Braunschweig
Fax: +49 531 595 3757
Erreichbarkeit
Montag
08:00 - 16:00 Uhr
Dienstag
08:00 - 16:00 Uhr
Mittwoch
08:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag
08:00 - 16:00 Uhr
Freitag
08:00 - 15:00 Uhr
Ambulanz-Sekretariat Hämatologie & OnkologieChiara Ragusa
 Chiara Ragusa
Celler Straße 38, 38114 Braunschweig
Fax: +49 531 595 3199
Ambulanz-Sekretariat Hämatologie & OnkologieJustine Vogel
 Justine Vogel
Celler Straße 38, 38114 Braunschweig
Fax: +49 531 595 3199
Unsere Studienzentrale
StudienassistentinSandra Götzinger
 Sandra Götzinger
Celler Straße 38, 38114 Braunschweig
Fax: +49 531 595 3840
StudienassistentOliver Streitbürger
 Oliver Streitbürger
Celler Straße 38, 38114 Braunschweig
Fax: +49 531 595 3840
Per E-Mail kontaktieren betriebsrätlich
StudienassistentinClaudia Pusch
 Claudia Pusch
Celler Straße 38, 38114 Braunschweig
Fax: +49 531 595 3840
StudienassistentinMadeleine Brehme
 Madeleine Brehme
Celler Straße 38, 38114 Braunschweig
Fax: +49 531 595 3840
StudienassistentinKathrin Wrensch
 Kathrin Wrensch
Celler Straße 38, 38114 Braunschweig
Fax: +49 531 595 3840
Per E-Mail kontaktieren betriebsrätlich

Unsere Mitgliedschaften in Zentren und Netzwerken

Cancer Center Braunschweig
 Cancer Center Braunschweig
Celler Straße 38, 38114 Braunschweig
Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie (DGHO) e.V.
 Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie (DGHO) e.V.
Berolinahaus, Alexanderplatz 1, 10178 Berlin
Fax: +49 30 27 87 60 89 18
Kompetenznetz Maligne Lymphome e.V.
 Kompetenznetz Maligne Lymphome e.V.
Geschäftsstelle | Universitätsklinikum Köln (AöR), 50924 Köln
Fax: +49 221 478 96001
Arbeitsgemeinschaft Internistische Onkologie (AIO)
 Arbeitsgemeinschaft Internistische Onkologie (AIO)
Kuno-Fischer-Straße 8, 14057 Berlin
Fax: +49 30 322932966
Deutsche Krebsgesellschaft (DKG) e.V.
European Organisation for Research and Treatment of Cancer (EORTC)
 European Organisation for Research and Treatment of Cancer (EORTC)
Avenue E. Mounierlaan, 1200 Brüssel
European Society for Medical Oncology (ESMO)
American Society of Clinical Oncology (ASCO)
 American Society of Clinical Oncology (ASCO)
Suite 800, 2318 Mill Road, 22314 Alexandria

Unsere Partner

Strahlentherapie & Radioonkologie
 Strahlentherapie & Radioonkologie
Celler Straße 38, 38114 Braunschweig
Fax: +49 531 595 3453
Medizinische Versorgungszentren am Städtischen Klinikum Braunschweig GmbH
 Medizinische Versorgungszentren am Städtischen Klinikum Braunschweig GmbH
Celler Straße 38, 38114 Braunschweig
Salzdahlumer Straße 90, 38126 Braunschweig
Tel.: +49 531 595 3670 Onkologie
Tel.: +49 531 595 3371 Strahlentherapie
Tel.: +49 531 595 3526 Psychotherapie
Physiotherapie
 Physiotherapie
Celler Straße 38, 38114 Braunschweig
Tel.: +49 531 595 3851 Standort Celler Straße
Fax: +49 531 595 3483 Standort Celler Straße
Per E-Mail kontaktieren Standort Celler Straße

Bessere Versorgung durch gute Zusammenarbeit

Die Zusammenarbeit mit Ihnen als Zuweiser ist uns sehr wichtig. Um Ihnen den bestmöglichen Service anzubieten, haben wir nachfolgend die wichtigsten Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner, strukturiert nach Anliegen, aufgeführt.

Sie möchten einen Patienten anmelden

Case-ManagerinMarlies Griese-Bigalk
 Marlies Griese-Bigalk
Celler Straße 38, 38114 Braunschweig
Fax: +49 531 595 3949
Per E-Mail kontaktieren betriebsrätlich

Formular zur Anmeldung

Sie möchten Befunde oder Unterlagen anfordern

Case-ManagerinMarlies Griese-Bigalk
 Marlies Griese-Bigalk
Celler Straße 38, 38114 Braunschweig
Fax: +49 531 595 3949
Per E-Mail kontaktieren betriebsrätlich

Informationen zu Konferenzen

Ihre Karriere in unserer Klinik

Sie interessieren sich für ein dynamisches Arbeitsumfeld mit vielfältigen Aufgaben in einem multiprofessionellen Team? Dann bewerben Sie sich – und werden vielleicht schon bald Teil des Klinikums. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Stellenangebote

Angebote für Studierende

Als Studentin oder Student sind Sie bei uns genau richtig. Im Rahmen der Famulatur können Sie spannende Einblicke in den Klinikalltag gewinnen und die verschiedenen Prozesse innerhalb unseres Krankenhauses Kennenlernen. Sofern Sie sich bereits auf der Zielgeraden Ihres Studiums befinden und nach einem passenden Platz für das PJ suchen, bieten wir Ihnen die Möglichkeit, Ihre bereits erlangten Fähigkeiten zu festigen und auszubauen. Im täglichen Umgang mit Patientinnen und Patienten erlernen Sie wichtige Fähigkeiten in der medizinischen Betreuung – und sind somit bestens gewappnet für Ihre künftige Karriere.

Weiterbildungsangebote

Für Ihre weitere berufliche Qualifikation bieten wir Ihnen bei uns den passenden Rahmen. Unsere erfahrenen Ärztinnen und Ärzte unterstützen Sie während Ihrer Facharztweiterbildung.