Aktualisierte Besuchsregelungen im Klinikum Braunschweig aufgrund steigender COVID-19-Fälle

14.12.2023

Der rasante Anstieg von positiven SARS-CoV-2-Nachweisen mit entsprechend stark erhöhter Viruslast im Abwasser weist auf eine große Verbreitung von SARS-CoV-2 in der Bevölkerung hin.

Angesichts dieser erhöhten Infektionszahlen in unserer Region, hat das Klinikum Braunschweig beschlossen, ab 18. Dezember 2023 seine Besuchsregelungen zu aktualisieren, um die Sicherheit unserer Patienten, Beschäftigte und Besucher zu gewährleisten.

Ab Montag, 18. Dezember 2023 gelten folgende Regelungen:

  • Besuchsverbot für Personen mit erkennbaren Infektionssymptomen
  • Maximal ein Besucher pro Patient während der festgelegten Besuchszeit von 13:00 bis 18:00 Uhr. Ausnahmen bestehen weiterhin auf den Intensivstationen, in der Geburtshilfe, in der Kinderklinik und für Palliativpatienten.
  • FFP2-Maskenpflicht für alle Besucher und ambulante Patienten

Diese Maßnahmen wurden im Einklang mit den neuesten Erkenntnissen und in enger Abstimmung mit unseren Experten aktualisiert.

„Wir haben stets besonnen auf Sicht gehandelt und die Sicht auf die aktuelle Entwicklung zwingt uns zum Handeln. Die Sicherheit und das Wohlergehen unserer Patienten, Beschäftigten und Besucher haben für uns oberste Priorität. Wir bitten um Verständnis und Kooperation bei der Einhaltung dieser aktualisierten Regelungen, um gemeinsam die Ausbreitung des Virus innerhalb des Klinikums zu reduzieren“, so Prof. Mohammad Hamid Hossain, Chefarzt des Instituts für Mikrobiologie, Infektiologie, Laboratoriumsmedizin und Krankenhaushygiene.