Duales Studium Therapie- und Pflegewissenschaften an der Hamburger Fern-Hochschule

Berufsbild

Die Berufsgruppen im Gesundheitswesen stehen vor neuen und zunehmenden Herausforderungen. Dies liegt beispielsweise an der veränderten Altersstruktur der Bevölkerung, der Zunahme chronischer Erkrankungen und nicht zuletzt auch am technischen und medizinischen Fortschritt. Hieraus resultiert eine intensivere Zusammenarbeit zwischen den therapeutischen und pflegerischen Professionen, wobei die Koordination und Vernetzung untereinander immer stärker in den Fokus rückt.
 
Eine Antwort hierauf ist der ausbildungsintegrierende und interdisziplinäre Fernstudiengang Therapie- und Pflegewissenschaften der HFH · Hamburger Fern-Hochschule, der mit dem akademischen Grad Bachelor of Science (B.Sc.) abschließt. Der duale Bachelorstudiengang richtet sich an Auszubildende der Ergotherapie, Logopädie, Physiotherapie und Pflege, die parallel zu ihrer Ausbildung einen Hochschulabschluss erlangen und ihr therapeutisches und pflegerisches Wissen erweitern und professionalisieren wollen. Der Studiengang steht unter dem Leitbild der reflektierenden Praktiker/innen, die als wissenschaftlich ausgebildete und interaktionsstarke „Macherinnen“ und „Macher“ ihrer jeweiligen Berufsfelder zu verstehen sind.

Voraussetzung

Für das Zulassungsverfahren gelten an der HFH die allgemeinen Voraussetzungen des Hamburgischen Hochschulgesetzes (HmbHG).

Zusätzlich zu diesen Zulassungsvoraussetzungen ist bei der Anmeldung ein Ausbildungsvertrag mit einer Schule des Gesundheitswesens vorzulegen, die in der Ergotherapie, Logopädie, Physiotherapie, Altenpflege oder Gesundheits- und (Kinder)Krankenpflege ausbildet und eine Kooperationsvereinbarung mit der HFH geschlossen hat.

Voraussetzungen für das Studium ohne (Fach-)Hochschulreife:

Auch ohne (Fach-)Hochschulreife können Sie für ein Studium an der Hamburger Fern-Hochschule zugelassen werden, wenn Sie eine anerkannte Fortbildungsprüfung abgelegt haben. Dieser besondere Hochschulzugang für beruflich Qualifizierte ist im Hamburgischen Hochschulgesetz geregelt. Erfüllen Sie als Bewerberin oder Bewerber die genannte Voraussetzung, können Sie nach Teilnahme an einem gebührenpflichtigen Beratungsgespräch (keine Prüfung!) die Zulassung an der Hamburger Fern-Hochschule erhalten.

Wenn Sie eine Berufsausbildung abgeschlossen haben und anschließend mindestens zwei Jahre berufstätig waren, kann die Zulassung zum Studium über eine schriftliche Eingangsprüfung erfolgen. Die schriftliche Eingangsprüfung besteht aus zwei Prüfungen: eine schriftliche Erörterung zu einem Thema des öffentlichen Lebens und eine fachbezogene Textarbeit zu Themen der Ausbildung bzw. der beruflichen Tätigkeit sowie zu Themen des angestrebten Studiengangs.

Ausbildungsdauer

Die Regelstudienzeit des dualen Studiengangs Therapie- und Pflegewissenschaften beträgt insgesamt 8 Semester. Er ist zunächst ausbildungsintegrierend und anschließend berufsbegleitend organisiert.

Ausbildungsbeginn

1. Januar und  1. Juli

Bewerbungsfrist: 15. November und 15. Mai

Ausbildungsablauf

Im Studium vertiefen und erweitern Sie Ihre fachlichen Kompetenzen und lernen, Ihr akademisches Wissen mit den Anforderungen der täglichen Praxis zu verbinden.  

Studienorganisatorisch ist der Studiengang in verschiedene Themenfelder gegliedert. Je nach Profession wählen Sie zu Beginn Ihres Studiums aus den Profilen Pflege und Therapie die jeweilige Fachrichtung.

Die Schwerpunktsetzung findet durch eigens hierfür konzipierte Module im Wahlpflicht- und Schwerpunktbereich statt.

Als Studienschwerpunkte bietet die Hamburger Fern-Hochschule folgende Module an:

  • Evidenzbasiertes Handeln
  • Prävention und Gesundheitsförderung
  • Gesundheitskommunikation und Beratung

Im Wahlpflichtbereich können Sie aus folgenden Vertiefungsbereichen wählen:

  • Qualitätsmanagement
  • Allgemeine Pädagogik
  • Management von Projekten
  • Existenzgründung
  • Coping und Stressbewältigung
  • Case Management

Um Ihnen die kontinuierliche Einarbeitung und Reflexion wissenschaftlicher Arbeitsweisen und Methoden zu ermöglichen, begleitet Sie das Modul „Wissenschaftliches Arbeiten“ während Ihres gesamten Studiums.

Im Rahmen Ihres Studiums ist außerdem ein siebenwöchiges Praktikum vorgesehen, welches Sie ab dem 7. Semester absolvieren können. Das Praktikum können Sie im Rahmen Ihrer Berufstätigkeit durchführen.

Aktuelle Stellenangebote