Prostataektomie bei Krebserkrankung

Chefarzt Urologie & Uroonkologie, Zentrumsleitung Prostatakrebszentrum Prof. Dr. Peter Hammerer
Chefarzt Urologie & Uroonkologie, Zentrumsleitung Prostatakrebszentrum

Prof. Dr. Peter Hammerer

Salzdahlumer Straße 90, 38126 Braunschweig
Tel.: 0531 595 2353 Sekretariat

Solange der Krebs auf die Vorsteherdrüse begrenzt ist, kann er durch die Entfernung der Prostata geheilt werden. Dank verfeinerter Techniken und mikrochirurgischer Operationsmethoden ist es heute möglich, die Erektionsnerven und den Blasen-Schließmuskel zu schonen, um Kontinenz und Potenz zu erhalten. Die Urologische Klinik gehört zu den führenden Spezialkliniken für derartige Eingriffe.

Bei welchen Krankheitsbildern ist die Operation geeignet?

Die Operation wird bei Krebserkrankungen der Prostata angewendet.

Welche Ziele hat die Operation?

Das Ziel der Operation liegt in der vollständigen Entfernung des befallenen Gewebes bei gleichzeitigem Erhalt der Kontinenz und Potenz.