Elektrophysiologische Untersuchung (EPU)

Leitender Abteilungsarzt Elektrophysiologie / Rhythmologie Prof. Dr. Matthias Antz
Leitender Abteilungsarzt Elektrophysiologie / Rhythmologie

Prof. Dr. Matthias Antz

Salzdahlumer Straße 90, 38126 Braunschweig
Tel.: 0531 595 4800 Sekretariat Prof. Antz
Sekretariat

Ambulanz der Elektrophysiologie / Rhythmologie

Salzdahlumer Straße 90, 38126 Braunschweig
Tel.: 0531 595 2093 Anmeldung / Ambulanz
Fax: 0531 595 2060
Erreichbarkeit
Montag
08:00 - 16:00 Uhr
Dienstag
08:00 - 16:00 Uhr
Mittwoch
08:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag
08:00 - 16:00 Uhr
Freitag
08:00 - 14:00 Uhr

Die Untersuchungsmethode

Die elektrophysiologische Untersuchung ist eine spezielle Herzkatheteruntersuchung für Patienten mit Herzrhythmusstörungen.

Bei welchen Krankheitsbildern ist die Untersuchungsmethode geeignet?

  • Herzstolpern durch einzelne Fehlimpulse von Vorhof-Muskelzellen
  • Herzrasen durch wiederholte Fehlimpulse von Vorhof-Muskelzellen
  • Kreisendes Herzrasen aufgrund einer Zweiteilung der elektrischen Verbindung zwischen Vorhöfen und Herzkammern
  • Herzstolpern durch einzelne Fehlimpulse von Herzkammer-Muskelzellen
  • Herzrasen durch wiederholte Fehlimpulse von Herzkammer-Muskelzellen oder durch kreisende Erregungen in narbig verändertem Herzkammer-Gewebe
  • Kreisendes Herzrasen um die Trikuspidalklappe
  • Kreisendes Herzrasen um die Mitralklappe
  • Chaotische Vorhof-Erregung mit unregelmäßiger Überleitung auf die Herzkammern
  • Kreisendes Herzrasen aufgrund einer angeborenen zusätzlichen Muskelbrücke zwischen Vorhof und Herzkammer

Welche Ziele hat die Untersuchungsmethode?

Mithilfe dieser Untersuchungsmethode soll die Art und der Mechanismus der vorliegenden Herzrhythmusstörung abgeklärt werden. Ziel ist es eine geeignete Therapie für die Erkrankung des Patienten zu finden.