zurück zur vorherigen Seite

Thema: Konflikte in der Praxisanleitung – erkennen und klären (3 tägig) -AUSGEBUCHT-

Datum 25.11.2021
Uhrzeit 08:00 bis 16:00 Uhr
Anmeldefrist 12.10.2021
Teilnehmerzahl 16
Zielgruppe Praxisanleiter
Veranstaltungsort Bildungszentrum Städtisches Klinikum
Naumburgstr. 15
38124 Braunschweig
Kurzbeschreibung M 06 21 15

 Seminar-Nr. M 06 21 15

Thema: Konflikte in der Praxisanleitung – erkennen und klären

Fortbildung für Praxisanleiterinnen und -anleiter in der Pflege

Konflikte entstehen überall, wo Menschen und Interessen aufeinandertreffen. Sie sind im Arbeitsleben genauso normal wie in der Privatwelt und Ausdruck eines lebendigen Miteinanders.

Praxisanleiterinnen und -anleiter unterliegen in ihrer Rolle häufig widersprüchlichen Anforderungen unter herausfordernden Rahmenbedingungen. Nicht selten kommt es zu Konflikten zwischen Stationsleitungen, Ärzten, Pflegschule und Schülerinnen und Schülern der Pflege. Problematisch werden Konflikte erst dann, wenn sie ignoriert werden. Dort entstehen Stress und Unzufriedenheit, negative Emotionen belasten die Arbeitsatmosphäre und die Produktivität.

Ziel:

In dem Seminar lernen Sie anhand eigener beispielhafter Konfliktsituationen konkret und praktisch die Phasen der Konfliktklärung kennen, von der Selbstklärung über den Dialog mit den Konfliktparteien und Meta-Erklärungen bis zu Vereinbarungen.

Wir arbeiten nach dem Verfahren der „Klärungshilfe“, einer besonderen Form der Mediation. Diese bringt Bewegung in verdeckte und eskalierte Konflikte, nutzt starke Gefühle konstruktiv und bringt Klarheit durch offene und verbindende Dialoge.

So gewinnen Sie praktisches Know-How zum Umgang mit Konflikten sowohl in der Rolle der Konflikt beteiligten Person als auch in der moderierenden Rolle.

Nach dem Seminar haben die Teilnehmenden

  • ihren eigenen Konfliktstil, ihr eigenes Konfliktverhalten reflektiert,
  • ihr Verständnis von verschiedenen Konfliktarten und Konfliktebenen erweitert,
  • die Perspektiven unterschiedlicher Konfliktpartnerinnen und Konfliktpartner verstanden,
  • haben Strategien zur Konfliktlösung und zum Führen von Konfliktklärungsgesprächen kennengelernt,
  • und haben sich vertrauensvoll mit anderen Praxisanleiterinnen und -anleitern ausgetauscht haben sich in der kollegialen Beratung mit eigenen Konflikthemen auseinandergesetzt und so ihr Repertoire in der Anwendung von Konfliktlösungsstrategien erweitert und sich untereinander vernetzt.

Inhalte:

In diesem Seminar steht die Auseinandersetzung mit Konfliktlösungsstrategien im Anleitungsprozess im Zentrum.

  • Persönlichkeit und Konfliktstile
  • Unterschiedliche Konfliktarten, -ebenen und Akteure
  • Moderation von Konflikten
  • In praktischen Übungen reflektieren sie ihre eigenen Konfliktmuster und ihrer eigenen Haltung im Anleitungsprozess und beschäftigen sich mit Auswirkung auf sich und andere.
  • Die Teilnehmenden lernen unterschiedliche Perspektiven und Modelle der Konfliktklärung

kennen nach Christoph Thomann, Friedemann Schulz und Christian Prior

  • trainieren ihre Kompetenz in der Gestaltung von Klarheit und Klärung fördernden Gesprächssituationen.

In einem vertrauensvollen Rahmen setzen sich die Teilnehmenden intensiv mit ihrer persönlichen beruflichen Situation auseinander. Im Austausch mit Teilnehmerinnen und Teilnehmern anderer Häuser bzw. Stationen bringen sie ihre konkreten Praxisfälle ein, lernen voneinander und erweitern so wechselseitig ihre Blickperspektiven.

Im Vordergrund steht die Praxisnähe. Das heißt, dass bei der Wahl der Arbeitsmethodik stets die Brücke zur konkreten beruflichen Situation der Teilnehmenden geschlagen wird. Gearbeitet wird mit folgenden Elementen:

  • kurze Inputs als „Landkarten“
  • praktische Aufgaben zu zweit und in Kleingruppen
  • Selbstreflexion und Selbstcoaching
  • kollegiale Beratung
  • Spiegelung und Feedback

Zielgruppe/Teilnahmevoraussetzungen: Praxisanleiterinnen und -anleiter in der Pflege

Referent/in / Trainer/in: Karin Leven,Coach, Supervisorin, Prozessbegleiterin,

Schuseil und Leven, Personal- und Organisationsentwicklung

Fortbildungspunkte: sind beantragt

Teilnehmeranzahl: 16 TN

Termin/Zeit/Ort:23./24./25.11.2021, 08.00 – 16.00 Uhr 

'Anmeldefrist: 12.10.2021

Teilnahmegebühren: (für externe Teilnehmer 560,00 €)

Downloads