Begleitungsangebot der Seelsorge

Auf der folgenden Seite finden Sie die Kontaktdaten der Seelsorgerinnen und Seelsorger.

Die Zeit im Krankenhaus ist oft mit gemischten Gefühlen verbunden. Viele wünschen sich, dass jemand Zeit hat

  • da zu sein für das, was sie momentan bewegt
  • ihren Lebensgeschichten vertraulich zuzuhören
  • ihre Sorgen und Ängste mit auszuhalten
  • sie in ihrem Glauben zu begleiten
  • mit ihnen zu beten
  • mit ihnen neue Wege zu suchen.

Die Krankenhausseelsorge bietet diese Begleitung und Unterstützung an – verschwiegen, kostenfrei und unabhängig davon, ob Sie sich einer Kirche oder Religion zugehörig fühlen.

Weitere Informationen

Seelsorgegespräche
Die evangelischen und katholischen Krankenhausseelsorgerinnen und -Seelsorger sind regelmäßig auf den Stationen zu persönlichen Besuchen bei Patientinnen und Patienten und ihren Angehörigen.
Begleitung in Krisen
Die Seelsorgerinnen und Seelsorger bieten für besondere Situationen von Patientinnen und Patienten und ihren Familien sowie Mitarbeitenden in der Klinik Unterstützung an.
Sterbe- und Trauerbegleitung
Die Seelsorgerinnen und Seelsorger begleiten sterbende und trauernde Menschen.
Spirituelle Begleitung
Die Seelsorgerinnen und Seelsorger begleiten und unterstützen Patientinnen und Patienten sowie ihre Familien in Bezug auf ihre spirituellen Bedürfnisse und Fragen. Sie sind Ansprechpartner, wenn es im Klinikum Braunschweig um Spiritual Care geht.
Rituale
Die Seelsorgerinnen und Seelsorger bieten Rituale an: Gebet, Segen, Sakramente wie Abendmahl und Kommunion, Krankensalbung und Beichte.
Andachten
An den Standorten Celler Straße und Salzdahlumer Straße finden wöchentlich ökumenische Andachten in den jeweiligen Räumen der Stille statt. Außerdem gibt es in der Geriatrie Andachten direkt auf der Station. Die Zeiten sind den Aushängen zu entnehmen.
Begleitung und Beratung bei ethischen Fragen
Die Seelsorgerinnen und Seelsorger unterstützen bei schwierigen ethischen Entscheidungssituationen, z.B. bei der Ermittlung des mutmaßlichen Patientenwillens oder bei Fragen rund um eine Patientenverfügung. Auf Wunsch begleiten sie Patientinnen und Patienten sowie Angehörige bei Arztgesprächen, wenn es um Entscheidungen über die weitere Therapie geht.
Ethische Fallbesprechungen
Kommt es zu ethischen Konfliktsituationen, ist es möglich, das Klinische Ethikkomitee anzurufen. Unter der Moderation zweier Mitglieder kommen die beteiligten Berufsgruppen und die Angehörigen an einen Tisch, um alle Perspektiven zusammenzutragen und über das weitere Vorgehen zu beraten. Am Ende wird eine Empfehlung ausgesprochen.
Unterricht an der Krankenpflegeschule und im Bildungszentrum
Seelsorgerinnen und Seelsorger sind regelmäßig als Lehrende im Bildungszentrum und in der Schule für Gesundheits- und Pflegeberufe des Klinikums Braunschweig eingebunden, beispielsweise zu den Themen Ethik, Spiritualität, Seelsorge, Trauer, Umgang mit Sterbenden und Verstorben und Spiritual Care.
Seminare und Vorträge
Seelsorgerinnen und Seelsorger führen regelmäßig Seminare und Fortbildungen für Mitarbeitende der Klinik durch. Themen sind etwa: Die Begleitung von Patienten*innen und ihren Angehörigen, Umgang mit Sterben, Tod und Trauer oder Themen der medizinisch-pflegerischen Ethik