Diagnostik und Behandlung von Erkrankungen der Speiseröhre

Allgemein- & Viszeralchirurgie

Salzdahlumer Straße 90, 38126 Braunschweig
Fax: 0531 595 2090

Vorsorge & Prävention

Eine echte Vorsorgeuntersuchung für Erkrankungen der Speiseröhre der gibt es nicht. Gutartige und bösartige Erkrankungen kommen vor. Der Speiseröhrenkrebs kann aus Vorstufen entspringen, die mit jahrelangem Sodbrennen zuvor einhergehen. In diesen Fällen soll eine regelmäßige Kontrolle durch eine Magenspiegelung erfolgen. So werden gutartige Veränderungen frühzeitig erkannt und können kontrolliert und ggf. behandelt werden, damit kein Krebs entsteht. Bei häufigem Sodbrennen ist es also sinnvoll, sich an einen Internisten (Gastroenterologen) zu wenden, der die notwendigen Untersuchungen durchführen wird.

Ursachen & Symptome

Symptome, die auf Erkrankungen der Speiseröhre hindeuten können sind dauerhaftes Sodbrennen mit saurem Aufstoßen, Schmerzen hinter dem Brustbein oder Schluckstörungen jeder Art. Auch Mundgeruch kann die Ursache in der Speiseröhre haben.

Die Ursache für Sodbrennen kann neben der ungünstigen Ernährung mit viel Kaffee oder Rauchen ein Problem am Mageneingang sein. Durch einen Bruch am Zwerchfell kann der Magen auf- und abrutschen und so den Ventilmechanismus zwischen Speiseröhre und Magen aufheben. So kann Magensäure ungehindert aus dem Magen in die Speiseröhre hochfließen und die Beschwerden auslösen.
Bei Schluckstörungen, insbesondere wenn Nahrungsteile wie z.B. Fleisch stecken bleiben, könnte auch ein gut- oder bösartiger Tumor dahinter stecken. Diese Beschwerden müssen unbedingt abgeklärt werden.

Diagnostik

Als erste Untersuchung bei allen Erkrankungen der Speiseröhre wird die Spiegelung mit einem Endoskop durchgeführt. So ist es möglich, die Speiseröhre komplett direkt von innen anzuschauen. Bei verdächtigen Befunden können auch Proben entnommen werden. Wenn ein dauerhaftes Sodbrennen vorliegt, können weitere Untersuchungen erfolgen wie die Säuremessung in der Speiseröhre oder der Druck des Muskels am Übergang zum Magen.

Therapie & Verfahren

  • Die Antirefluxoperation dient der Verhinderung eines Rückflusses (Reflux) von Mageninhalt in die Speiseröhre.
  • Eine "Ventil"-Operation ist eine Form der Antirefluxoperation.
  • Eine Speiseröhrenentfernung ist in den meisten Fällen mit einer Krebserkrankung verbunden.

Alle Behandlungen und Operationen werden in unserer Klinik angeboten.

Weitere Informationen