Für Kinder kann ein Krankenhausaufenthalt ziemlich langweilig sein. Die ganze Zeit im Bett zu liegen macht auf Dauer auch keinen Spaß. Gut, wenn es dann auf der Station ein eigenes Spielzimmer gibt. Auch die Abteilung für Kinderchirurgie und Kinderurologie des Klinikums Braunschweig hat so eines. Vor kurzem wurde es „aufpoliert“.

„Spielen und Spaß haben hilft unseren kleinen Patientinnen und Patienten mit der Stresssituation ‚Krankenhausaufenthalt‘ besser klar zu kommen. Auf den Zimmern oder den Stationsfluren können sie das aus naheliegenden Gründen aber nicht, da sind Spielzimmer eine gute Einrichtung“, berichtet Privatdozent Dr. Johannes Leonhardt, Leitender Abteilungsarzt der Abteilung für Kinderchirurgie und Kinderurologie. „Die Einrichtung und Ausstattung unseres Zimmers war aber schon etwas in die Jahre gekommen und bedurfte einer Grundüberholung.“

Dank der Unterstützung des Fördervereins ‘Freunde und Förderer des Städtischen Klinikums Braunschweig e.V. ‘ war dieses möglich. „Zur Schaffung einer freundlichen Umgebung für die Kranken sind in unserem Gesundheitssystem eigentlich keine Gelder vorgesehen“, so Vereinsvorsitzende Christine Wolnik. „Um hier zu helfen, sammelt unser Verein Spenden. Als Dr. Leonhardt sich mit seinem Vorhaben an uns wandte, haben wir ihm gerne geholfen.“

Für insgesamt 6.000 EURO wurde das Spielzimmer u.a. neu möbliert und neue Spielgeräte, wie z.B. eine große Kugelbahn, angeschafft. „Die Kinder haben jetzt wieder einen tollen Platz zum Spielen und Toben“, freut sich Stationsleitung Stephanie Wagner.

„Wir sind dankbar für jede Spende, die wir bekommen“, so Christine Wolnik. „Selbstverständlich werden Spenden, die wir für einen bestimmten Zweck oder Bereich bekommen, auch zweckentsprechend verwendet.“

Spendenkonto:
IBAN: DE 8630 0606 0100 0338 7402 Deutsche Apotheker- und Ärztebank