Insgesamt elf Auszubildende des Hebammen-Kurses 18/21 meisterten den letzten Teil ihres Prüfungsmarathons und haben am 26. August 2021 ihr Staatsexamen als Hebamme bestanden.

 „Wir freuen uns sehr darüber, dass wir elf Auszubildende zu ihrem erfolgreichen Abschluss beglückwünschen können. Zudem starten zunächst vier von ihnen die berufliche Karriere bei uns im Kreißsaal“, sagt Ina Wegner, kommissarische Pflegedirektorin des Klinikums. 

Um den Abschluss zu erreichen, mussten insgesamt 1600 theoretische und praktische Unterrichtsstunden sowie 3000 Stunden an den Einsatzorten verschiedener Stationen und Abteilungen des Klinikums Braunschweig absolviert werden. Teile der praktischen Ausbildung werden zudem in Kooperation mit dem Klinikum der Stadt Wolfsburg, dem Marienstift in Braunschweig, dem Klinikum Wolfenbüttel sowie freiberuflichen Hebammen durchgeführt.

Aufgrund des neuen Hebammengesetzes beginnt die Hebam­menausbildung in der bisherigen Form dieses Jahr letztmalig am Klinikum Braunschweig. Bundesweit erfolgt die Hebammen­ausbildung bereits jetzt parallel und ab 2026 ausschließlich auf Hochschulebene.

Die Hebammenschule (damals: Braunschweiger Hebammen­lehranstalt) gehört mit zu den ältesten Ausbildungsstätten Deutschlands. Seit 1751 werden hier Hebammenschüler*innen unterrichtet. Es gibt allerdings Nachweise dafür, dass bereits in der Zeit davor Unterricht für Hebammen bzw. Bademütter stattgefunden hat.

 

Downloads