Große Anerkennung für Prof. Dr. Matthias Antz: Der Leitende Abteilungsarzt für Elektrophysiologie und Rhythmologie am Klinikum Braunschweig wurde zum „Fellow der European Heart Rhythm Association (FEHRA)" ernannt. Dieser Titel der europäischen Fachgesellschaft ist eine Anerkennung seiner Leistungen als Spezialist für Herzrhythmusstörungen und bezieht sich nicht nur auf rein medizinische Aspekte, sondern auch auf sein Engagement bei der Ausbildung von Rhythmologen in Europa und seine wissenschaftlichen Aktivitäten. So hat Prof. Antz beispielsweise über 100 Manuskripte in nationalen und internationalen Fachzeitschriften als Erst- oder Koautor über Herzrhythmusstörungen veröffentlicht und so zum Fachwissen auf diesem Gebiet maßgeblich beigetragen.

Über die Ernennung zum „Fellow“ entscheidet ein Gremium der europäischen Fachgesellschaft.

Ebenfalls eine Anerkennung seiner fachlichen Leistung: Erstmals wurde Prof. Antz in die FOCUS-Ärzteliste aufgenommen. Genannt wurde er als TOP-Mediziner im Bereich Rhythmologie.