Einfach mal schaukelnd in den Himmel gucken, sich beim Balancieren auf den nächsten Schritt konzentrieren und im Spielhaus in die eigenen Phantasiewelten eintauchen – all das ist möglich auf dem neu gestalteten Spielplatz der Klinik für Kinder und Jugendmedizin. Die neuen Spielgeräte ermöglichen es kranken Kindern und Jugendlichen, für einige Zeit den Krankenhausalltag hinter sich zu lassen und die eigenen Sorgen zu vergessen – sofern der Gesundheitszustand dies zulässt.

Grund für die umfassende Erneuerung war der teilweise marode Zustand der alten Spielgeräte, der Kletterturm samt Rutsche konnte jedoch erhalten werden. Finanziert wurde die Umgestaltung vom Verein Freunde und Förderer des Städtischen Klinikums Braunschweig e.V. 25.000 Euro wurden für die Nestschaukel, die Balancieranlage und das Spielhaus sowie deren Aufbau investiert. „Das Wohlbefinden unserer kleinen Patientinnen und Patienten liegt uns natürlich besonders am Herzen. Wir freuen uns, wenn wir etwas dazu beitragen können, den Krankenhausaufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten“, erklärte Christine Wolnik, Vorsitzende des Fördervereins.

Prof. Dr. Hans Georg Koch, Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, freute über den neuen Spielplatz: „Besonders wichtig ist für uns mit Blick in die Zukunft, dass die neuen Spielgeräte auch transportabel sind – der Wiederaufbau am Standort Salzdahlumer Straße ist bei der Auswahl der Geräte bereits berücksichtigt.“