Betriebliches Gesundheitsmanagement

BGM- & BEM-Beauftragte Sandra Moß
BGM- & BEM-Beauftragte

Sandra Moß

Freisestraße 9/10, 38118 Braunschweig
BGM- & BEM-Beauftragte Edda Hogrebe-Flake
BGM- & BEM-Beauftragte

Edda Hogrebe-Flake

Freisestraße 9/10, 38118 Braunschweig

Liebe Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Beschäftigte des Klinikums Braunschweig,

besondere Situationen erfordern besondere Maßnahmen. Dies ist uns allen in der aktuellen Lage mehr als bewusst.

Wir möchten Sie / Euch hiermit informieren, dass das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) in der derzeitigen Situation die Stabsstelle Krankenhausalarm- und Einsatzplanung (KAEP) unter der Leitung von Frau Cornelia Erlemann unterstützt. Leider müssen wir daher alle im Rahmen der Betrieblichen Gesundheitsförderung geplanten Maßnahmen vorerst absagen. Dies betrifft neben den stationsbezogenen Maßnahmen u.a. auch die Planungen und Rückmeldungen in Bezug auf den Betriebssport.

Das Betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM) besteht natürlich weiterhin am Klinikum. Ansprechpartner sind hier neben Frau Juliane Reimann (Personalabteilung) die bekannten BEM-Ansprechpersonen (Markus Dzierza, Mandy Isola, Norbert Kohlmeyer, Marion Raasch, Antje Pohle).

Wir hoffen sehr auf Ihr / Euer Verständnis und möchten uns herzlich für die bisherige Zusammenarbeit, Ihr/Euer Vertrauen und Engagement bedanken.

Sobald es Neuigkeiten in Bezug auf das betriebliche Gesundheitsmanagement gibt, informieren wir Sie / Euch wieder über das MySKBS Portal.

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund,

Ihre Sandra Moß und Edda-Hogrebe-Flake

P.S.: Auch von uns herzlichen Dank für Ihren großartigen Einsatz, generell und in dieser besonderen Lage!

 

Um die Gesundheit und das Wohlbefinden seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu unterstützen, hat das Klinikum Braunschweig ein Betriebliches Gesundheitsmanagement (kurz: BGM) eingeführt.

2014 wurde hierfür der Steuerungskreis BGM ins Leben gerufen, in dem Vertreter aus den Bereichen Geschäftsführung, Pflegedirektion, Ärztliche Direktion, Arbeitsmedizin, Schwerbehindertenvertretung und Betriebsrat sowie seit 2019 die BGM-Beauftragten des Klinikums tätig sind.

Ziele des BGM sind die betrieblichen Strukturen und Prozesse kontinuierlich und nachhaltig zu verbessern, um so Arbeit und Organisation gesundheitsförderlicher zu gestalten und die Beschäftigten zu unterstützen, selbst etwas für die Erhaltung ihrer Gesundheit zu tun.

Die durchgeführten Maßnahmen aus den Bereichen Prävention und Gesundheitsförderung können dabei sehr unterschiedlich aussehen und je nach Zielrichtung das gesamte Klinikum einbeziehen oder standort- bzw. bereichsbezogen durchgeführt werden.

Bereits durchgeführte Maßnahmen oder Aktionen sind beispielweise: Gesundheitstage, bereichsbezogene Arbeitsplatzprogramme, Arbeitssituationsanalysen oder Anpassungen im Bereich der Arbeitsorganisation. Darüber hinaus bietet das Klinikum seinen Beschäftigten ein umfassendes Gesundheitskursangebot (Gesundheit plus+ Programm) an.

Das Gesundheitskursangebot ist unter Modul 1: Gesundheitsförderung im Fort- und Weiterbildungsangebot des Klinikums aufgeführt. Hier finden Sie u.a. aktuelle Kursangebote zu folgenden Interessensgebieten: Bewegung, Ernährung, Stressbewältigung/Entspannung und gesundheitsfördernde Führung.

Informations-/ Beratungsangebote für Mitarbeitende und Führungskräfte:

  • Beratung rund um das Betriebliche Eingliederungsmanagement (kurz: BEM)

Sie möchten sich allgemein informieren, was das BEM beinhaltet und wie es abläuft? Sie haben eine konkrete Frage zum BEM, da Sie bereits teilnehmen oder ein Angebotsschreiben der Personalabteilung erhalten haben? Melden Sie sich für ein unverbindliches und vertrauliches Gespräch. Weitere Informationen zum BEM erhalten Sie auch auf der entsprechenden Seite des BEM.

  • Information und Beratung zu bereichsbezogenen Angeboten im Rahmen BGM

Sie haben Interesse an einem Gesundheitsangebot für Ihren Arbeits- / Funktionsbereich bzw. Ihre Station und möchten sich über Möglichkeiten und Abläufe informieren.

  • Individuelle Information und Beratung zu Gesundheitsthemen

Sie möchten über sich individuelle Möglichkeiten der Gesundheitsstärkung und über betriebliche Angebote der Gesundheitsförderung am Klinikum informieren.

  • Ihre Anregungen als Beschäftigte des Klinikums Braunschweig zu Themen der betrieblichen Gesundheit

Melden Sie sich gerne für eine Terminabsprache zu einem unverbindlichen und vertraulichem Gespräch. Nach Absprache sind natürlich auch Termine an Ihrem Standort möglich.

„Gesundheit im Betrieb“

Dieses Thema ist sehr facettenreich und bereichsübergreifend. Daher stehen Ihnen als Mitarbeitenden je nach Anliegen verschiedene Ansprechpartner /-stellen zur Verfügung. Weitere beratende Stellen am Klinikum:

Ansprechpartner
Arbeitsmedizin, Arbeitssicherheit und Umwelt
 Arbeitsmedizin, Arbeitssicherheit und Umwelt
Freisestraße 9/10, 38118 Braunschweig
Tel.: 0531 595 1755 Arbeitsmedizin
Fax: 0531 595 1789 Arbeitsmedizin
Per E-Mail kontaktieren Arbeitsmedizin
Fax: 0531 595 85 1634 Arbeitssicherheit
Per E-Mail kontaktieren Arbeitssicherheit
Fax: 0531 595 85 1636 Umweltschutz
Betriebsrat
 Betriebsrat
Freisestraße 9/10, 38118 Braunschweig
Fax: 0531 595 1463
Gleichstellungsreferat
 Gleichstellungsreferat
Freisestraße 9/10, 38118 Braunschweig
Fax: 0531 595 1174
Schwerbehindertenvertretung
 Schwerbehindertenvertretung
Celler Straße 38, 38114 Braunschweig
Sozialbetreuung/Konfliktlösung
 Sozialbetreuung/Konfliktlösung
1. Stock, Zimmer 22, Ernst-Amme-Straße 24a, 38118 Braunschweig
Stationsleitung Nephrologie & Blutreinigung, VäterbeauftragterThomas Türke
 Thomas Türke
Salzdahlumer Straße 90, 38126 Braunschweig