Allgemeine Gynäkologie

Chefarzt Frauenheilkunde & Geburtshilfe, Zentrumsleitung Brustkrebszentrum, Zentrumsleitung Gynäkologisches Krebszentrum PD Dr. Heiko Franz
Chefarzt Frauenheilkunde & Geburtshilfe, Zentrumsleitung Brustkrebszentrum, Zentrumsleitung Gynäkologisches Krebszentrum

PD Dr. Heiko Franz

Celler Straße 38, 38114 Braunschweig
Fax: 0531 595 3298
Celler Straße 38, 38114 Braunschweig
Fax: 0531 595 3751
Celler Straße 38, 38114 Braunschweig
Fax: 0531 595 3298

Die Gynäkologie (Frauenheilkunde), ist die Lehre von der Behandlung der Erkrankungen des weiblichen Sexual- und Fortpflanzungstraktes. Die Gynäkologie befasst sich im Gegensatz zur  Geburtshilfe mit den Erkrankungen der nicht schwangeren Frau.

Diagnostik

In der Gynäkologie wird das Äußere und Innere betrachtet, ergänzt durch die Tastuntersuchung und Ultraschall zur Abbildung der inneren Organe (Gebärmutter, Eierstöcke, Eileiter, Harnblase, Douglas, Nieren). Bei der gynäkologischen Routineuntersuchung, werden Zellabstriche vom äußeren Muttermund (Portio) bzw. Gebärmutterhals entnommen. Dadurch sollen mikroskopische Veränderungen bereits im Frühstadium erkannt werden. Bei auffälligen Abstrichen werden eine erweiterte Untersuchung und häufigere Kontrollen (in der Dysplasie-Sprechstunde) empfohlen. Eventuell kann hierbei eine Probebiopsie notwendig sein.

Zu den Aufgaben der Gynäkologie gehören auch die Vorsorgeuntersuchungen (Inspektion, Tastuntersuchung und Ultraschall) der weiblichen Brust einschließlich Beurteilung der Achselhöhlen. Die zur Beurteilung der Brust notwendigen zusätzlichen Maßnahmen (Mammographie, MRT) werden in der Abteilung für Radiologie im Hause durchgeführt.

Therapie & Verfahren

Die Behandlung von gut- und bösartigen gynäkologischen Erkrankungen erfolgt je nach Krankheitsbild und Beschwerden operativ oder konservativ (mit Medikamenten). Die Gynäkologie zählt zu den operativen Fachgebieten der Medizin. Unter anderem können sich die folgenden gut- oder bösartigen Befunde als operationsbedürftig darstellen:

  • Mammatumoren
  • Gebärmutterhalsveränderungen
  • Eierstocktumoren (einschließlich Zysten)
  • Gebärmuttertumoren (z.B. Uterus myomatosus, Krebserkrankungen)
  • Inkontinenzprobleme
  • Gebarmuttersenkung
  • unerfüllter Kinderwunsch

Das operative Spektrum reicht daher von mikrochirurgischen Eingriffen bis zu großen Bauchoperationen sowie Brustoperation einschließlich plastisch-rekonstruktiver Verfahren.

Wichtige Hinweise

Zur Klinik gehören das zertifizierte Brustzentrum und Gynäkologische Krebszentrum, sowie Spezialambulanzen die sich auf die Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der weiblichen Brust und Genitals spezialisiert haben.

Weitere Informationen