Vor der Geburt

Celler Straße 38, 38114 Braunschweig
Fax: 0531 595 3634
Celler Straße 38, 38114 Braunschweig
Fax: 0531 595 3829

Eine Schwangerschaft ist keine Krankheit, aber doch ein sehr sensibler und individueller Zustand im Leben einer Frau. Leider lassen sich Komplikationen während der Schwangerschaft oder Geburt nicht immer vermeiden. Im Klinikum Braunschweig stehen Ihnen ein kompetentes Team und modernste Technik rund um die Uhr zur Verfügung. Bei uns haben Sie die Möglichkeit, sich individuell und auf dem neusten Stand der Forschung beraten zu lassen. Dies gilt insbesondere für Risikoschwangerschaften. 

Sollte es die Situation während der Schwangerschaft, der Geburt oder im Wochenbett erfordern, können jederzeit Spezialistinnen und Spezialisten aus allen Fachrichtungen für Sie oder Ihr Kind im Hause hinzugezogen werden.  Bei mütterlichen Problemen können wir Sie zusammen mit den Kolleginnen und Kollegen fast aller ärztlichen Disziplinen, insbesondere der Anästhesie, Radiologie, Innere Medizin, Chirurgie, Urologie, Neurologie und Neurochirurgie betreuen.

Es sind rund um die Uhr Kinderärztinnen und Kinderärzte in der Klinik auf der Frühgeborenenintensivstation anwesend, die Ihr Kind auf der Wöchnerinnenstation oder, wenn nötig, schon im Kreißsaal versorgen. So können wir eine optimale Versorgung der Frühgeborenen und kranken Kinder gewährleisten. Sollte es notwendig sein, können für Ihr Kind zudem Spezialistinne und Spezialisten der Kinderkardiologie und Radiologie direkt im Haus hinzugezogen werden. In der Regel können wir es dadurch zumeist ermöglichen, dass Sie nicht von Ihrem Kind getrennt werden müssen. Mütter, deren Kinder auf der neonatologischen Intensivstation betreut werden müssen, erhalten ein Zimmer in der Klinik.

Durch diese Möglichkeiten der interdisziplinären Zusammenarbeit sind wir nicht nur für gesunde Schwangere mit normalem Schwangerschaftsverlauf, sondern insbesondere für Risikoschwangere ein geeigneter Ansprechpartner.  Im Klinikum Braunschweig bestehen deshalb große Erfahrungen in der Betreuung von

  • Zwillings- und Drillingsschwangerschaften
  • Frühgeburten (insbesondere sehr kleinen Frühgeborenen)
  • Schwangerschaften mit Komplikationen wie z.B. Plazentaschwäche, Schwangerschafthochdruck, Schwangerschaftsdiabetes, vorzeitiger Blasensprung, vorzeitige Wehen, Gebärmutterhalsschwäche
  • Schwangerschaften von Müttern mit Vorerkrankungen wie z.B. Diabetes, Herzerkrankungen, Magen-Darmkrankheiten, Hormonstörungen, Nierenerkrankungen, Epilepsie und anderen neurologischen Störungen, Blut- und Tumorerkrankungen

Der größte Teil unserer betreuten Mütter hat jedoch normale Schwangerschaften und normale, unauffällige Geburten. Er benötigt deshalb ausschließlich eine Betreuung durch Hebammen, Geburtshelfer und eventuell Anästhesistinnen bzw. Anästhesisten und durch Schwestern und Kinderärztinnen bzw. Kinderärzte der Wochenbettstation.

Weitere Informationen