Pflegehinweise bei Bestrahlung des Brustkorbes

Celler Straße 38, 38114 Braunschweig
Fax: 0531 595 3453

Sofern Sie bei uns eine Bestrahlungstherapie erhalten, werden Sie durch eine unserer Ärztinnen bzw. einen unserer Ärzte ausführlich über die Notwendigkeit, über die Durchführung und auch über mögliche Nebenwirkungen der Therapie aufgeklärt. Zusätzlich möchten wir Ihnen ergänzende Hinweise zur Pflege während der Bestrahlung an die Hand geben. Diese Informationen ersetzen nicht das vertrauensvolle Gespräch mit Ihrer Ärztin bzw. Ihrem Arzt, die bzw. den Sie bei Rückfragen bitte jederzeit ansprechen.

Es ist notwendig, dass alle Patientinnen und Patienten 1x wöchentlich eine ärztliche Mitarbeiterin oder einen ärztlichen Mitarbeiter des Teams sprechen. Im Gespräch soll die Verträglichkeit, aber auch die Wirkung der Strahlentherapie beurteilt werden. Bitte achten Sie mit darauf, dass dieser wöchentliche Arztkontakt zustande kommt und sprechen Sie notfalls am Ende der Woche die Bestrahlungs-MTA darauf an, wenn Sie noch keinen Arztkontakt hatten.

Ernährung

Bitte ernähren Sie sich während der Therapie ausgewogen und vielseitig. Versuchen Sie täglich mindestens zwei Liter zu trinken. Versuchen Sie, Ihr Körpergewicht zu halten.

Vermeiden Sie bitte sehr heiße, sehr kalte, stark gewürzte, scharfe oder besonders salzige oder saure Speisen. Vermeiden Sie den Konsum von Nikotin und hochprozentigen Spirituosen. Schmerzen im Mund und Rachenbereich werden nach ärztlicher Verordnung mit örtlich betäubenden Lösungen und Schmerzmedikamenten behandelt.

Körperpflege

Wenn Lymphknoten am Hals bestrahlt werden, rasieren Sie sich bis zum Abklingen der Hautreaktionen nur trocken. Verwenden Sie während dieser Zeit kein Rasierwasser. Halten Sie Ihre Achselhöhlen trocken, aber benutzen Sie kein Deodorant. Beachten Sie unbedingt die allgemeinen Körperpflegehinweise.

Bekleidung

Bitte vermeiden Sie von Anfang an jede Reibung auf der bestrahlten Haut durch Hemdkragen und tragen Sie Naturfasern (Leinen oder Baumwolle). Lassen Sie ein bis zwei Kragenknöpfe offen oder tragen Sie vom ersten Tag der Bestrahlung an ein Tuch aus reiner Baumwolle oder Seide (keine Kunstfaser) zwischen Kragen und bestrahlter Haut.

Wichtige Hinweise

Nach der Behandlung

Da die Wirkung der Bestrahlung auf das behandelte Gewebe auch nach Bestrahlungsende noch ca. drei Monate anhält, erlangt die bestrahlte Haut erst langsam ihre volle Belastbarkeit zurück. Halten Sie deshalb nach Ende der Strahlentherapie die beschriebenen Pflegeempfehlungen noch mindestens vier Wochen ein.