Studie zur konservativen Therapie bei Appendizitis

Leitender Abteilungsarzt Kinderchirurgie & Kinderurologie PD Dr. Johannes Leonhardt
Leitender Abteilungsarzt Kinderchirurgie & Kinderurologie

PD Dr. Johannes Leonhardt

Salzdahlumer Straße 90, 38126 Braunschweig

Worum geht es bei der Studie?

Im Jahr 2018 wurden alle Kinder mit einer Blinddarmentzündung in eine Studie eingeschlossen, um die Vorteile und Nachteile einer konservativen Therapie bei Appendizitis zu untersuchen. Im Rahmen einer Promotionsarbeit werden die Daten ausgewertet und sollen 2020 publiziert werden.

Wie ist der Status der Studie?

Rekruiterung beendet

Warum wird diese Studie durchgeführt?

In Schweden und Kanada wurden und werden große Studien zu diesem Thema durchgeführt. Auch in Deutschland trauen sich immer mehr Chirurgen, Kinder mit eine Appendizitis nicht sofort zu operieren. Dennoch fehlen belastbare Daten, ob dieses Vorgehen auch langfristig Vorteile für den Patienten bietet.

Wie ist der Ablauf der Studie, welche Daten werden erhoben und was muss ich bei der Teilnahme beachten?

Die Erfassung der Teilnehmer ist abgeschlossen. Evtl. wird eine zweite prospektive Studien folgen.

Welchen Nutzen habe ich persönlich und welche Risiken sind mit der Teilnahme verbunden?

Da es eine retrospektive Studie ist, sind keinerlei Risiken zu erwarten aber kein direkter Nutzen durch die Teilnahme.

Was geschieht mit meinen Daten?

Die Daten der Patenten sind auf den Klinik Rechner sicher gespeichert. Die Auswertung der Daten erfolgt nachdem eine Anonymisierung erfolgt ist, so dass kein Rückschluss auf die persönlichen Daten durch Dritte erfolgen kann.