Herzchirurgie

Oberarzt Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie, Bereichsleitung Herzchirurgie Dr. Marcel Anssar
Oberarzt Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie, Bereichsleitung Herzchirurgie

Dr. Marcel Anssar

Salzdahlumer Straße 90, 38126 Braunschweig

In der Abteilung für Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie können Sie die komplette Weiterbildungszeit zur Fachärztin bzw. zum Facharzt für Herzchirurgie absolvieren.

In Kooperation mit den anderen chirurgischen Kliniken ist die 2-jährige Basisweiterbildung (common trunc) gewährleist. Seit 2004 ist die 48-monatige Weiterbildung in der Herzchirurgie in unserer Klinik möglich.

Die intensivmedizinische Rotation (6 Monate) ist ein integraler Anteil der Ausbildung und nach der Facharztausbildung ist auch die spezielle chirurgische Intensivmedizin erwerbbar.

Weiterbildungsziel

Ziel der Weiterbildung ist aufbauend auf der Basisweiterbildung die Erlangung der Facharztkompetenz Herzchirurgie nach Ableistung der vorgeschriebenen Weiterbildungszeiten und Weiterbildungsinhalte.

Weiterbildungszeit

72 Monate bei einem Weiterbildungsermächtigten an einer Weiterbildungsstätte gemäß § 6 Abs. 1 Satz 1, davon

  • 24 Monate Basisweiterbildung im Gebiet Chirurgie

und

  • 48 Monate Weiterbildung zum Facharzt für Herzchirurgie bei einem Weiterbildungsermächtigten an einer Weiterbildungsstätte gemäß § 6 Abs. 1 Satz 1, davon können bis zu 12 Monate in einer der anderen Facharztweiterbildungen des Gebietes Chirurgie, in Innere Medizin und Kardiologie oder Kinder- und Jugendmedizin/Kinder-Kardiologie angerechnet werden, die auch im ambulanten Bereich abgeleistet werden können

Weiterbildungsinhalt

Erwerb von Kenntnissen, Erfahrungen und Fertigkeiten in

  • der Vorbeugung, Erkennung, operativen und postoperativen Behandlung und Rehabilitation von Erkrankungen, Verletzungen und Verletzungsfolgen, Fehlbildungen des Herzens, der herznahen Gefäße sowie des Mediastinums und der Lunge im Zusammenhang mit herzchirurgischen Eingriffen
  • Maßnahmen der Nachsorge nach operativer Behandlung einschließlich Immunsuppression und Organabstoßungsbehandlung bei Transplantationen
  • der Indikationsstellung zur operativen und konservativen Behandlung einschließlich der Risikoeinschätzung und prognostischen Beurteilung
  • den Grundlagen minimal-invasiver Therapie
  • der Erhebung einer intraoperativen radiologischen Befundkontrolle unter Berücksichtigung des Strahlenschutzes
  • den Grundlagen der Diagnostik und Behandlung angeborener Herzerkrankungen sowie terminaler Erkrankungen von Herz und Lunge
  • der Anwendung von Kreislaufassistenzsystemen
  • der Indikationsstellung zur Herz-, Lungen- und Herz-Lungen-Transplantation einschließlich technischer Grundlagen von Herzassistenzsystemen

Definierte Untersuchungs- und Behandlungsverfahren

  • Elektrokardiogramm
  • sonographische Untersuchungen der Thoraxorgane einschließlich Doppler- / Duplexuntersuchungen des Herzens und der großen Gefäße
  • Echokardiographie
  • Operationen mit Hilfe oder in Bereitschaft der extrakorporalen Zirkulation
    • an Koronargefäßen
    • an der Mitralklappe einschließlich Rekonstruktion
    • an der Aortenklappe und/oder Aorta aszendens/Mitralklappe/ Koronargefäß
    • bei angeborenen Herzfehlern
  • Operationen ohne Einsatz der extrakorporalen Zirkulation
  • Anastomosen und Rekonstruktionen an den thorakalen Gefäßen einschließlich
    Aortenaneurysmen
  • transvenöse Schrittmacherimplantationen/ Defibrillatoren (AICD)
  • Operationen am Thorax in Zusammenhang mit herzchirurgischen Eingriffen
    insbesondere Brustwandresektion, Thoraxstabilisierung, Exstirpation von Fremdkörpern, Operationen bei Thoraxverletzungen
  • Operationen an der Lunge und am angrenzenden Mediastinum in Zusammenhang mit herzchirurgischen Eingriffen
  • Operationen an peripheren Gefäßen im Zusammenhang mit herzchirurgischen Eingriffen, insbesondere Rekonstruktion peripherer Gefäße nach Einsatz von
    Kreislaufassistenzsystemen und der extrakorporalen Zirkulation

Ablauf im Klinikum Braunschweig

Nach der Basisweiterbildung erfolgt die Ausbildung auf der Intensivstation (6 Monate). Es ist anschließend auch die Teilnahme an unserem ersten herzchirurgischen Dienst möglich.

Im weiteren Verlauf wird der Auszubildende alle herzchirurgischen Therapien kennenlernen und die Standardoperationen in der Ausbildungszeit selbstständig durchführen. Der Erwerb des Facharztes für Herzchirurgie ist häufig in der minimalen Weiterbildungszeit möglich.

Es finden dem herzchirurgischen Curriculum entsprechend, halbjährliche Weiterbildungsgespräche statt. Es werden regelmäßig interne Fortbildungen durchgeführt, die Teilnahme alten nationalen und internationalen Kongressen ist gewünscht und wird gefördert. Die Teilnahme an wissenschaftlichen Studien ist möglich. Es besteht die Möglichkeit der Promotion.

Kliniken

Herz-, Thorax- & Gefäßchirurgie
 Herz-, Thorax- & Gefäßchirurgie
Salzdahlumer Straße 90, 38126 Braunschweig
Fax: 0531 595 2658