Diagnostische und therapeutische Endoskopie

Chefarzt Gastroenterologie & Diabetologie, Zentrumsleitung Darmkrebszentrum Prof. Dr. Max Reinshagen
Chefarzt Gastroenterologie & Diabetologie, Zentrumsleitung Darmkrebszentrum

Prof. Dr. Max Reinshagen

Salzdahlumer Straße 90, 38126 Braunschweig
Fax: 0531 595 2653
Leitender Oberarzt Gastroenterologie & Diabetologie, Leiter der Endoskopie Lars Höpner
Leitender Oberarzt Gastroenterologie & Diabetologie, Leiter der Endoskopie

Lars Höpner

Salzdahlumer Straße 90, 38126 Braunschweig

Der Begriff Endoskopie setzt sich aus den altgriechischen Wörtern „endon" ("innen“) und „skopein" ("betrachten“) zusammen. Im Deutschen wird hierfür häufig der Begriff Spiegeln verwendet (siehe z.B. Magenspiegelung).
Die Endoskopie ist ein medizinisches Verfahren um Körperhöhlen und Organe mittels einem flexiblem (biegsamen) oder seltener starrem Schlauch zu untersuchen.
An der Spitze des Endoskops ist eine Lichtquelle und eine Videokamera angebracht, die Bilder an einem Monitor liefern. In unserem Fachgebiet der Gastroenterologie werden hiermit Erkrankungen des Magen-Darmtraktes, der Leber und der Gallenwege sowie der Bauchspeicheldrüse diagnostisiert und auch therapiert.

In unserer Endoskopieabteilung bieten wir alle gängigen diagnostischen und therapeutischen endoskopischen Verfahren an. Es stehen uns in allen Untersuchungsräumen moderne hochauflösende (HDTV) Videoendoskope mit Vergrößerungsendoskopie (Zoom) und optischer Chromoendoskopie (NBI) zur Verfügung. Ein endoskopischer Notdienst steht 24 Stunden zur Verfügung.

Diagnostik

  • Gastroskopie (Magenspiegelung)
  • Koloskopie (Dickdarmspiegelung)
  • Single-Ballon-Enteroskopie (Dünndarmspiegelung)
  • Kapselendoskopie· ERCP (Endoskopisch-radiologisch kombinierte Darstellung der Gallenwege und des Bauchspeicheldrüsengangs)
  • Cholangioskopie (Spiegelung der Gallenwege)
  • PTCD (Darstellung der Gallenwege durch Punktion von außen)
  • Endosonographie (Ultraschall von innen durch Kombination mit Endoskopie)

Therapie & Verfahren

Speiseröhre (Ösophagus)

  • Divertikelbehandlung (Mukomyotomie bei Zenkerdivertikel)
  • Ballondilatation und Botolinumtoxininjektion bei Achalasie
  • Bougierung (Aufdilatation) und Stentimplantation bei Engen
  • Schleimhautabtragung (EMR) und/oder Radiofrequenzablation (Barrx) von Barrett-Dysplasien oder Frühcarcinomen
  • Fremdkörperentfernung
  • Behandlung von Blutungen
  • Behandlung von Varizen (Krampfadern) mittels Gummibandligatur
  • Intraluminale Vakuumtherapie bei operationsbedingten Komplikationen

Magen

  • Verklebung von Krampfadern
  • Endoskopische Resektion von Polypen und Frühkarzinomen (Polypektomie, EMR und ESD)
  • Behandlung von Blutungen
  • Argon-Plasma-Koagulation und Radiofrequenzablation bei Gefäßanomalien
  • Aufdehnung von Magenausgangsstenosen/Stenteinlage
  • Anlage von Ernährungssonden (PEG/PEJ/Direktpunktionstechnik)

Dünndarm

  • Gewebeentnahme mittels Zangenbiopsie
  • Blutstillung durch Injektionstherapie, Clip-Applikation und Argon-Plasma-Koagulation
  • Resektion von Polypen

Dickdarm und Enddarm

  • Endoskopische Resektion von Polypen und Frühkarzinomen (Polypektomie, EMR, ESD und Vollwandresektion mittels FTRD)
  • Ballondilatation von Stenosen
  • Überbrücken von Tumorstenosen mittels Metallgitterstents
  • Behandlung von Blutungen
  • Argon-Plasma-Koagulation und Radiofrequenzablation bei Gefäßanomalien
  • Hämorrhoidentherapie durch Sklerosierung oder Ligaturbehandlung

Pankreas und Gallengangsystem

  • Erweiterung der Einmündung des Gallenganges und/oder des Pankresganges mittels Schnitt (Papillotomie) oder Ballondilatation (Sphinkteroplastie)
  • Entfernung von Steinen ggfls. mit mechanischer Zertrümmerung (Lithotripsie) oder elektohydraulischer Zertrümmerung (EHL) unter cholangioskopischer Sicht
  • Aufdehnung von bösartigen oder entzündlichen Engstellen und Versorgung mit einer Drainage (Plastik-oder Metallstents)
  • Einlage einer naso-biliären Sonde zur Spülung
  • Resektion von Tumoren an der Einmündung des Gallenganges (Papillektomie von Adenomen)
  • Perkutan transhepatische Verfahren mit radiologischer Darstellung der Gallengänge (PTC), und Einlage einer Drainage (PTCD) oder Stenteinlage
  • Radiofrequenzablation und Photodynamische Therapie von bösartigen Tumoren

Endosonographische Interventionen

  • Zystenpunktionen und Drainagen inkl. Nekrosektomie
  • Endosonographisch gesteuerte Draingen vom Gallengangsystem und vom Pankreasgang (Hepatogastrostomie, Cholangioduodenostomie, Pankreatogastrostomie etc.)
  • Endosonographisch gesteuerte Plexusblockade zur Therapie von Schmerzen beim Pankreastumor

Weitere Informationen