Diagnostik und Behandlung von Asthma Bronchiale

Pneumologie & Beatmungsmedizin

Salzdahlumer Straße 90, 38126 Braunschweig
Fax: 0531 595 4532

Asthma ist durch eine chronisch entzündliche Überempfindlichkeit der Atemwege charakterisiert. Asthma führt zu einer reversiblen (teilreversiblen) Obstruktion (Verengung) der Bronchien. Sowohl das Ausmaß der Luftnot als auch die Häufigkeit des Auftretens kann erheblich variieren. Es wird zwischen allergischem und nicht-allergischem Asthma unterschieden. Typisch für Asthma ist, dass der Grad der Atemnot sowie die Häufigkeit des Auftretens der Atemnot stark variieren können. Die Diagnose wird rein klinisch gestellt. Es werden verschiedene Asthmaformen unterschieden, abhängig von dem vermuteten oder nachgewiesenen Pathomechanismus.

Ursachen & Symptome

Die Patienten leiden häufig unter einer anfallsartiger Atemnot, Husten oder einem pfeifendem Atemgeräusch. Asthma beginnt häufig im Kindes- / Jugendalter tritt aber mittlerweile auch vermehrt erstmalig im mittleren Alter auf. 

Therapie & Verfahren

Mit bronchialerweiternden und entzündungshemmenden Medikamenten ist das Asthma bronchiale in der Regel gut zu behandeln. Das Ziel ist die bestmögliche Asthmakontrolle, möglichst mit Symptomfreiheit.