Klinikum lädt zum Tag der Patientensicherheit ein

Datum 17.09.2019
Uhrzeit 18:00 bis 20:30 Uhr
Zielgruppe Angehörige & Besucher, Arbeitssicherheitsfachkräfte, Ärztlicher Dienst, Bereitschaftsdienst Notaufnahme, Beschäftigte aus dem Einkauf, Beschäftigte aus der Instandhaltung, Beschäftigte der Intensivpflegestationen, Beschäftigte im OP, Beschäftigte im Schichtdienst, Beschäftigte im Schreibdienst, Beschäftigte in der Ambulanz, Bewerber / Schüler / Studenten, Brandschutzhelferinnen / Brandschutzhelfer, Ersthelferinnen / Ersthelfer, Führungskräfte, Hygienefachkräfte, Neue Beschäftigte, Patienten, Pflegedienst, Psychologinnen / Psychologen, Qualitätsmanagementbeauftragte, Schwangere & werdende Eltern, Sicherheitsbeauftragte, Stationsleitungen, Therapeutischer Dienst, Transportservice, Zuweiser
Veranstalter Klinikum Braunschweig
Veranstaltungsort BZV-Medienhaus
Hintern Brüdern 23
38100 Braunschweig
Kurzbeschreibung Das Klinikum Braunschweig lädt anlässlich des Tags der Patientensicherheit am 17.09.2019 um 18:00 Uhr ins BZV-Medienhaus, Hintern Brüdern 23 in 38100 Braunschweig, ein.

Die Besucherinnen und Besucher erwarten spannende und informative Vorträge rund um das Thema Patientensicherheit. Wie sicher ist die Arzneimitteltherapie? Wie werden Patientinnen und Patienten im Krankenhaus vor Verwechslung geschützt? Wie kann man durch hygienische Maßnahmen schwerwiegende Infektionen vermeiden? Auf Fragen wie diese geben Experten des Klinikums Braunschweig Antworten. Ein weiterer Fokus liegt auf der Vermeidung von Stürzen und dem prophylaktischen Entgegenwirken von Druck- oder Wundliegegeschwüren. Darüber hinaus erklären Mitarbeitende des Klinikums, was passiert, wenn im klinischen Ablauf doch einmal Fehler entstehen.

Alle Vorträge sind kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Hintergrund:

Patientensicherheit ist ein wertvolles Gut und gehört regelmäßig in den Fokus gerückt. Auf der 72. Weltgesundheitsversammlung im Mai diesen Jahres haben sich deshalb in diesem Jahr 194 Länder verpflichtet, Patientensicherheit als vorranginge Gesundheitspriorität anzuerkennen und Maßnahmen zu ergreifen, um die Patientensicherheit weltweit zu verbessern und zu gewährleisten.