Zukunft jetzt-Deutsche Rentenversicherung

Datum 27.08.2019
Uhrzeit 15:00 bis 17:00 Uhr
Anmeldefrist 16.07.2019
Teilnehmerzahl Minimum 10, Maximum 40
Zielgruppe Arbeitssicherheitsfachkräfte, Ärztlicher Dienst, Bereitschaftsdienst Notaufnahme, Beschäftigte aus dem Einkauf, Beschäftigte aus der Instandhaltung, Beschäftigte der Intensivpflegestationen, Beschäftigte im OP, Beschäftigte im Schichtdienst, Beschäftigte im Schreibdienst, Beschäftigte in der Ambulanz, Brandschutzhelferinnen / Brandschutzhelfer, Ersthelferinnen / Ersthelfer, Führungskräfte, Hygienefachkräfte, Neue Beschäftigte, Patienten, Pflegedienst, Psychologinnen / Psychologen, Qualitätsmanagementbeauftragte, Schwangere & werdende Eltern, Sicherheitsbeauftragte, Stationsleitungen, Therapeutischer Dienst, Transportservice, Zuweiser
Veranstalter Klinikum Braunschweig
Veranstaltungsort Bildungszentrum
Naumburgstr. 15
38124 Braunschweig
Kurzbeschreibung Seminar-Nr. M 02 19 29

Ziel: Selbst ist die Frau – gerade in der Altersvorsorge gewinnt dieser Satz an Bedeutung. Schließlich bringen eigene Beiträge für die gesetzliche Rentenversicherung die meisten Punkte für die spätere Rente. Wie sieht die ideale Altersvorsorge für künftige Rentnerinnen aus? Und wie wirken sich Ausbildung, Kindererziehung und Teilzeitjobs auf die spätere Rente aus?
Immer mehr Frauen sorgen automatisch selbst fürs Alter vor: etwa mit Pflichtbeiträgen, die sie bei eigenem Einkommen als Selbstständige oder Beschäftigte einzahlen. Das können aber auch freiwillig gezahlte Beiträge sein. Und schließlich zählen auch Zeiten auf dem Rentenkonto, in denen Mütter Kinder erzogen haben. Wie hoch die gesetzliche Altersrente später ausfallen wird, zeigt die Renteninformation.

Anhand der darin hoch gerechneten Rente sollten auch Frauen für sich abschätzen, wie viel Geld sie als Rentnerinnen brauchen und ausgeben möchten. Bleibt eine Lücke zwischen Wunsch und Wirklichkeit, können sie sich mit einer ergänzenden Altersvorsorge zusätzlich absichern.

Kurzüberblick:

  • Kindererziehung - Plus für die Rente
  • Häusliche Pflege - Ihr Einsatz lohnt sich
  • Teilzeitarbeit/Minijobs - Auswirkungen auf die Rente
  • Die Altersrenten -  Leistung für Ihr Lebenswerk
  • Die Hinterbliebenenrenten - Existenz gesichert
  • Ergänzende Altersvorsorge - Die „Riester-Rente“

Referent/in/Trainer/in: Frau Julia Hühn, Hauptabteilung Leistung 3 Auskunft und Beratung Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover, Beratungszentrum Braunschweig

Downloads