Wichtige Fragen und Antworten für Schwangere und werdende Eltern in Zeiten von Corona

Wie gefährlich ist der Virus für Schwangere und Babys?

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt gibt es international keinen Hinweis, dass Schwangere durch das neuartige Coronavirus gefährdeter sind als die allgemeine Bevölkerung. Bis lang wurde international nur über 20 Schwangerschaften berichtet, alle fanden in China statt. In keinem Fall war ein Neugeborenes infiziert. Es wurden keine Auffälligkeiten bei Mutter und Kind berichtet (GBCOG Mitteilung vom 12. März 2020).

Was müssen werdende Eltern beachten im Zuge des Aufenthaltes der Entbindung im Klinikum?

Der werdende Vater darf bei der Geburt anwesend sein, sofern sich keine Hinweise auf eine Infektion ergeben und er nicht unter Quarantäne steht.

Darf mein Partner meine Partnerin mich und unser Kind im Klinikum besuchen?

Ja, Besuche von täglich einer Stunde sind erlaubt. Besuchsausweise erhalten Sie vor Ort von der diensthabenden Ärztin oder dem diensthabenden Arzt. 

Müssen sich die werdenden Eltern jetzt anders anmelden, wenn sie zur Geburt reinkommen?

Eine Anmeldung ist über die im Internet vorhandenen Vordrucke wie bisher möglich; der Zutritt zur Frauenklinik erfolgt über den Haupteingang unter Einhaltung der zu diesem Zeitpunkt geltenden Zutrittsegelungen.

Wird es noch das gemeinsame Frühstück im Aufenthaltsraum geben? Wenn ja, ist dies ungefährlich?

Das Buffet wurde ausgesetzt. Die Speisenversorgung findet im Tablettsystem statt.