Neonatologie im Gebiet Kinder- und Jugendmedizin

Leitender Abteilungsarzt Neonatologie & pädiatrische Intensivmedizin Dr. Jost Wigand Richter
Leitender Abteilungsarzt Neonatologie & pädiatrische Intensivmedizin

Dr. Jost Wigand Richter

Celler Straße 38, 38114 Braunschweig
Chefarzt Kinder- & Jugendmedizin, Neonatologie Prof. Dr. Hans Georg Koch
Chefarzt Kinder- & Jugendmedizin, Neonatologie

Prof. Dr. Hans Georg Koch

Holwedestraße 16, 38118 Braunschweig
Fax: 0531 595 1400

Das Klinikum Braunschweig ist ermächtigt, die Facharztweiterbildung Schwerpunkt Neonatologie durchzuführen.

Weiterbildungsziel

Ziel der Weiterbildung ist aufbauend auf der Facharztweiterbildung die Erlangung der Schwerpunktkompetenz Neonatologie nach Ableistung der vorgeschriebenen Weiterbildungszeiten und Weiterbildungsinhalte.

Weiterbildungszeit

36 Monate bei einem Weiterbildungsermächtigten an einer Weiterbildungsstätte gemäß § 6 Abs. 1 Satz 1, davon können

  • bis zu 12 Monate während der Facharztweiterbildung abgeleistet werden
  • 6 Monate in Anästhesiologie oder Frauenheilkunde und Geburtshilfe angerechnet werden

Weiterbildungsinhalt

Erwerb von Kenntnissen, Erfahrungen und Fertigkeiten in

  • der Erkennung, Überwachung und Behandlung von Störungen und Erkrankungen der postnatalen Adaptation und Unreife bei Früh- und Neugeborenen
  • der Erkennung und Behandlung von Störungen der Kreislaufumstellung, der Temperaturregulation, der Ausscheidungsfunktion und des Säure-Basen-, Wasser- und Elektrolythaushaltes sowie des Bilirubinstoffwechsels mit Indikation zur Austauschtransfusion
  • den Besonderheiten der medikamentösen Therapie bei Früh- und Neugeborenen
  • der Erkennung und Behandlung prä-, peri- und postnataler Infektionen und Stoffwechselstörungen des Neugeborenen
  • der Erkennung und Behandlung der Störungen des Sauerstofftransportes und der Sauerstoffaufnahme einschließlich der Frühgeborenen-Retinopathie und des Atemnotsyndroms
  • der enteralen und parenteralen Ernährung von Früh- und Neugeborenen
  • der Erstversorgung und Transportbegleitung von schwerkranken und vital gefährdeten Früh- und Neugeborenen
  • der Primärversorgung und Reanimation des Früh- und Neugeborenen
  • intensivmedizinischen Messverfahren und Maßnahmen einschließlich zentralvenösen Katheterisierungen und Pleuradrainagen

Definierte Untersuchungs- und Behandlungsverfahren

  • Kreißsaalerstversorgung von Früh- und Neugeborenen mit vitaler Bedrohung
  • Behandlung von komplizierten neonatologischen Krankheitsbildern einschließlich untergewichtiger Frühgeborener (< 1.500 g), insbesondere Surfactantmangel, Sepsis, nekrotisierende Enterokolitis, intrakranielle Blutung, Hydrops fetalis
  • entwicklungsneurologische Diagnostik
  • differenzierte Beatmungstechnik und Beatmungsentwöhnung einschließlich Surfactantbehandlung
  • Stickoxidtherapie

Kliniken

Neonatologie & pädiatrische Intensivmedizin
 Neonatologie & pädiatrische Intensivmedizin
Celler Straße 38, 38114 Braunschweig
Fax: 0531 595 3829