Diagnostik und Behandlung von Schlafstörungen

Oberarzt Pneumologie & Beatmungsmedizin, Leiter des Schlaflabors Dr. Jörn Schröder-Richter
Oberarzt Pneumologie & Beatmungsmedizin, Leiter des Schlaflabors

Dr. Jörn Schröder-Richter

Celler Straße 38, 38114 Braunschweig

Ursachen & Symptome

Das Schlaflabor des Klinikums Braunschweig hilft Menschen, deren Lebensqualität und Gesundheit durch schlechten Schlaf eingeschränkt ist. Hierzu zählen Patientinnen und Patienten mit schlafbezogenen Atmungsstörungen und anderen schlafbezogenen Problemen.

Diagnostik

Bei Schlafstörungen bietet unsere Klinik verschiedene diagnostische Verfahren an, die Polygraphie (ambulante Leistung) sowie die Polysomnographie (Messung im Schlaflabor). Dabei werden unterschiedliche biologische Parameter erfasst.

  • Atemfluss (Mund und Nase)
  • Atmungsbewegung
  • Augenbewegung (EOG)
  • Beinbewegung
  • Herzrhythmus (EKG)
  • Hirnstrombild (EEG)
  • Körperlage
  • Körpertemperatur
  • Muskelspannung (EMG)
  • Sauerstoffgehalt des Blutes (Pulsoxymetrie)
  • Transkutane CO2-Messung (Kapnometrie) 

Therapie & Verfahren

Bei der Diagnostik und Therapie werden folgende Punkte angewendet: 

  • Thoraxsonographie
  • Echokardiographie
  • Rechtsherzkatheteruntersuchung
  • Transthorakale Punktionen (sonographisch / CT-gesteuert)
  • Pleuraergusspunktion
  • Pleura-, Lungen- und Lymphknotenbiopsien
  • Thoraxdrainagen
  • Talkumpleurodese
  • PleurX-Katheter
  • nicht invasive Maskenbeatmung (NIV)