Diagnostik und Behandlung von infektiösen Lungenerkrankungen

Pneumologie & Beatmungsmedizin

Salzdahlumer Straße 90, 38126 Braunschweig
Fax: 0531 595 4532

Ein Großteil der Lungenentzündungen können ambulant durch den Haus- oder Facharzt behandelt werden. Verläuft die Infektion schwerwiegender kann eine Krankenhausbehandlung notwendig werden (ca. in 20-30% der Fälle).

Ursachen & Symptome

Infektiöse Lungenerkrankungen werden durch verschiedene Erreger ausgelöst (Bakterien, Viren, Pilze oder Parasiten).

Diagnostik

Bei einer Krankenhausbehandlung steht die Erregerdiagnostik m Vordergrund. Dies gelingt allerdings nur bei einem geringeren Anteil.

Therapie & Verfahren

Die Therapie richtet sich nach dem auslösenden Erreger, dem persönlichem Risikoprofil, weiteren Nebenerkrankungen und der Schwere der Erkrankung. Als unterstützende Maßnahmen kommen Inhalationen sowie Atem- und Physiotherapie zum Einsatz. Eine Sonderform stellt die Tuberkulose dar. Weltweit ist die Tuberkulose unverändert die häufigste Infektionskrankheit. An Tuberkulose erkrankte Patienten werden zum Teil unter stationärer Aufsicht behandelt, vor allem wenn Patienten sehr infektiös sind oder die Einnahme der Medikamente nicht gewährleistet ist. Schwierigkeiten sind in den letzten Jahren entstanden durch eine Zunahme an resistenten Tuberkulosebakterien, d.h. die Erreger sind gegenüber den etablierten Antibiotika resistent (sind zwei oder mehr der antituberkulotischen Medikamente unwirksam = multi drug resistance = MDR). Diese Patienten stellen ein besonderes Infektionsrisiko dar. Die Therapie ist langwierig und kostenintensiv.