Hämatologisches Labor

Beschreibung

Die fachspezifische Labordiagnostik ist integraler Bestandteil der Hämatologie zur Diagnosefindung und Therapiesteuerung. Die Klinik verfügt deshalb über ein eigenes Speziallabor. Hier werden jährlich ca. 30000 Blutproben mit modernsten Analysegeräten ausgewertet. Außerdem werden jährlich ca. 600 Knochenmarkproben begutachtet. Dies umfasst die Färbung, die mikroskopische Befundung und außerdem bei Bedarf Spezialuntersuchungen wie die multiparametrische Immunphänotypisierung (FACS-Analyse) oder molekulargenetische Analysen. Die Durchführung und Befundung der Untersuchungen erfolgt durch erfahrene Ärzte sowie technische Assistentinnen der Hämatologie & Onkologie.

Das hämatologische Labor bietet die gesamte spezielle Diagnostik des Blutes und des Knochenmarkes an:

  • automatisierte Bestimmung des kompletten Blutbildes
  • Mikroskopisches Differentialblutbild
  • Mikroskopische Begutachtung des Knochenmarkes
  • Zytochemische Spezialfärbungen bei hämatologischen Erkrankungen
  • Durchflusszytometrie aus Knochenmark, Blut, Liquor und Ergussflüssigkeiten zur Differenzierung von Leukämie- und Lymphomerkrankungen
  • Immunstatus
  • Molekulare Diagnostik bei Leukämie- und Lymphomerkrankungen (Kooperation mit der Zentralen Einheit für Molekulare Diagnostik) 

Erreichbarkeit

Montag
08:00 - 16:00
Dienstag
08:00 - 16:00
Mittwoch
08:00 - 16:00
Donnerstag
08:00 - 16:00
Freitag
08:00 - 16:00
Samstag
08:00 - 12:00