Michael Forner

  • Angaben zur Person
  • Ermächtigungen
  • Mitgliedschaften
Stellvertretender Chefarzt und leitender Oberarzt Allgemein- & Viszeralchirurgie Michael Forner
Stellvertretender Chefarzt und leitender Oberarzt Allgemein- & Viszeralchirurgie

Michael Forner

Salzdahlumer Straße 90, 38126 Braunschweig
Fax: 0531 595 1322

Beruflicher Werdegang

Seit 2015
Leitender Oberarzt und Vertreter des Chefarztes der Chirurgischen Klinik

Seit 2013
Funktion als leitender Oberarzt

Seit 2012
Facharzt für Spezielle Viszeralchirurgie

Seit 2000
Oberarzt der Chirurgischen Klinik

Seit 1998
Facharzt für Viszeralchirurgie

1994
Sechswöchige Hospitation an der Kitasato Universitätsklinik, Sagamihara, Japan (Prof. Hiki, Prof. Saigenji)

Seit 1992
Facharzt für Chirurgie

Seit 1990
Funktionsoberarzt

1987 & 1988
Unfallchirurgische Klinik der Medizinischen Hochschule Hannover, Direktor Prof. Dr. med. H. Tscherne

Seit 15.11.1983
Arzt in der Chirurgischen Klinik des Klinikums Braunschweig

1977-1983
Humanmedizin an der Medizinischen Hochschule Hannover, Approbation als Arzt als Arzt 31.10.1983

1975-1977
Bundeswehr Hamburg-Harburg, Leutnant der Reserve

1975
Abitur Herzog-Ernst-Gymnasium Uelzen

Fachgebiete

  • Chirurgie

Schwerpunkte

  • Gesamtes Spektrum der Allgemein- und Viszeralchirurgie
  • Schwerpunkte: Pankreaschirurgie, Chirurgie der Leber und Gallenwege,
  • Ösophaguschirurgie einschließlich Antireflux-Chirurgie
  • Minimal Invasive Chirurgie

Ermächtigungsumfang

Allgemeinchirurgie

Auf Überweisung von Vertragsärzten für Innere Medizin -Gastroenterologie-, und Hämatologie und internistische Onkologie-

  1. Konsiliaruntersuchung und ggf. einmalige Beratung von Patienten mit Tumorerkrankungen im Bereich des Pankreas, Ösophagos, Magen oder hepatobiliaren Systemen zur Abklärung der Frage, ob eine stationäre chirurgische Behandlung möglich und medizinisch indiziert ist.
    01321, 01602, 01610, 01620, 01621, 01622, 02340, 02341, 40104, 40120, 40122, 40124, 40126, 40142, 40144.
  2. Konsiliaruntersuchung und ggf. einmalige Beratung bezüglich eines Rezidives der unter Punkt 1 des Kataloges genannten Tumorerkrankungen zur Abklärung der Frage, ob eine erneute stationäre chirurgische Behandlung möglich und medizinisch indiziert ist.
    01321, 01602, 01610, 01620, 01621, 01622, 02340, 02341, 40104, 40120, 40122, 40124, 40126, 40142, 40144.

Visceralchirurgie

Auf Überweisung von Vertragsärzten für Innere Medizin -Gastroenterologie-, und Hämatologie und internistische Onkologie.

  1. Konsiliaruntersuchung und ggf. einmalige Beratung von Patienten mit Tumorerkrankungen im Bereich des Pankreas, Ösophagos, Magen oder hepatobiliaren Systemen zur Abklärung der Frage, ob eine stationäre chirurgische Behandlung möglich und medizinisch indiziert ist.
    01321, 01602, 01610, 01620, 01621, 01622, 02340, 02341, 40104, 40120, 40122, 40124, 40126, 4014, 40144.
  2. Konsiliaruntersuchung und ggf. einmalige Beratung bezüglich eines Rezidives der unter Punkt 1 des Katalogs denannten Tumorerkrankungen zur Abklärung der Frage, ob einer erneute stationäre chirurgische Behandlung möglich und medizinisch indiziert ist.
    01321, 01602, 01610, 01620, 01621, 01622, 02340, 02341, 40104, 40120, 40122, 40124, 40126, 40142, 40144.

Kassenärztliche Ermächtigungsambulanz für Onkologische Chirurgie für Tumorerkrankungen der Speiseröhre, des Magens, der Bauchspeicheldrüse, der Gallenwege und der Leber.

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Chirurgie (DGCH)
  • Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirugie (DGAV)
  • Chirurgische Arbeitsgemeinschaft für den Oberen Gastrointestinaltrakt (CAOGI)
  • Berufsverband der Deutschen Chirurgen (BDC)