Studie zur Therapie der kindlichen Leistenhernie

Leitender Abteilungsarzt Kinderchirurgie & Kinderurologie PD Dr. Johannes Leonhardt
Leitender Abteilungsarzt Kinderchirurgie & Kinderurologie

PD Dr. Johannes Leonhardt

Salzdahlumer Straße 90, 38126 Braunschweig

Worum geht es bei der Studie?

Die Therapie der kindlichen Leistenhernie ist im Wandel. Neben der klassischen offenen Operation steht auch die laparoskopische, minimalinvasive Versorgung zur Verfügung. Wir bieten beide Techniken an und besprechen in der Ambulanz sehr genau, welche Technik bei Ihrem Kind geeignet erscheint. Die Daten sollen im Rahmen einer Promotionsarbeit wissenschaftlich ausgewertet werden, diese Studie hat 2019 begonnen. Zusätzlich führen wir eine Umfrage bei allen kinderchirurgisch tätigen Chirurgen in Deutschland durch. Bisher gibt es keine belastbaren Daten zu diesem Thema in Deutschland.

Wie ist der Status der Studie?

in Vorbereitung

Warum wird diese Studie durchgeführt?

Es soll die Frage beantwortete werden, welche OP Technik die größeren Vorteile für den Patienten bietet. Auch die Kosten-Erlös Aufstellung spielt eine große Rolle. 

Wie ist der Ablauf der Studie, welche Daten werden erhoben und was muss ich bei der Teilnahme beachten?

Weder bekommen die Patienten oder ihre Familien einen direkten Nutzen durch die Teilnahme an der Studie noch entstehen Nachteile bei einer Nicht-Teilnahme.

Studienpartner

Leitender Oberarzt Kinderchirurgie & KinderurologieAhmad Alsweed
 Ahmad Alsweed
Salzdahlumer Straße 90, 38126 Braunschweig