Besuche im Klinikum wieder möglich und Teststrategie

Besuche

Ab Donnerstag, 01. Juli 2021, sind im Zeitraum von 12:00 Uhr bis 18:00 Uhr Besuche im eingeschränkten Maße wieder möglich.

Es kann eine Person pro Patient*in für maximal 30 Minuten täglich zu Besuch kommen; auf den Intensivstationen, in der Geburtshilfe, in der Kinderklinik und für Palliativpatient*innen nach Absprache.

Voraussetzung dafür ist, dass sich Besucher*innen beim Betreten der Klinik registrieren müssen mittels der Luca-App. In den Eingangsbereichen können sich die Besucher*innen dann mittels QR-Code einchecken.“

Und so funktioniert es: Besucher*innen scannen den am Eingang befindlichen QR-Code direkt mit der Luca-App. Voraussetzung dafür ist eine bereits erfolgreiche Registrierung in der App mit den persönlichen Daten. Damit stimmt der-/diejenige einer Übertragung seiner/ihrer Daten an das Gesundheitsamt zu. Bei einer möglichen Risikobegegnung werden die Besucher*innen direkt vom Gesundheitsamt kontaktiert.

Besucher*innen, die kein Smartphone besitzen, werden händisch registriert.

Die gängigen Hygieneregeln sind bei einem Besuch nach wie vor einzuhalten. Es besteht weiterhin Maskenpflicht. Die Testpflicht entfällt.

Personen, die Symptome einer COVID-19-Infektion haben, dürfen das Krankenhaus nicht betreten. Minderjährige dürfen vorerst nicht als Besucher*innen ins Krankenhaus.

Testungen

Besucher*innen: Keine Testungen mehr
Ambulante und stationäre Patient*innen: Die AG-Testung entfällt bei asymptomatischen Patient*innen. Der Fragebogen nach Symptomen bleibt erhalten. Die sonstigen Hygieneregeln gelten weiter (AHA-L).