„Wir freuen uns sehr darüber, dass zwei „frisch gebackene“ Hebammen im September am Städtischen Klinikum Braunschweig die berufliche Karriere im Kreißsaal beginnen“, sagte stellvertretende Pflegedirektorin Ina Wegner.

Um den Abschluss zu erreichen, mussten insgesamt 1600 theoretische und praktische Unterrichtsstunden sowie 3000 Stunden an den Einsatzorten verschiedener Stationen und Abteilungen des Städtischen Klinikums Braunschweig absolviert werden. Zu der praktischen Ausbildung gibt es zudem auch eine Kooperation mit einer weiteren Klinik in Braunschweig sowie die Zusammenarbeit mit freiberuflichen Hebammen. Auch dort erfolgt ein Teil der praktischen Ausbildung. Nach drei Jahren endet die Ausbildung mit der staatlichen Hebammenprüfung. 

Die Hebammenschule (damals: Braunschweiger Hebammenlehranstalt) gehört mit zu den ältesten Ausbildungsstätten Deutschlands. Seit 1751 werden hier Hebammenschülerinnen unterrichtet. Es gibt allerdings Nachweise dafür, dass in der Zeit davor auch schon Unterricht für Hebammen bzw. Bademütter stattgefunden hat.

Downloads