Ilona Commeßmann betreibt ein besonderes Hobby: Sie näht Quilts für einen guten Zweck. Denn die bunten Steppdecken kommen den kleinsten Frühgeborenen der Kinderintensivstation des Klinikums zugute. Sie spenden den Frühchen Wärme und bieten den besorgten Eltern gleichzeitig etwas Hoffnung während dieser schweren Zeit. Mit ihren schönen Stoffen lenken die Quilts ab von der notwendigen Intensivmedizin.
„Eltern durchlaufen in dieser Zeit einen steinigen Weg, besonders sein eigenes Kind mit Beatmungs- und Infusionsschläuchen zu sehen ist für viele ein schrecklicher Anblick. Es freut uns daher sehr diese großzügige Sachspende entgegenzunehmen. Für Eltern sind diese farbenfrohen Deckchen Lichtblicke, die wir ihnen auf ihrem weiteren Weg mitgeben können“, weiß Lydia Schneider, Stationsleitung der Abteilung für Neonatologie und Pädiatrische Intensivstation.

„Inzwischen habe ich über 100 Decken genäht“, erzählt Ilona Commeßmann, die vor vielen Jahren über einen Zeitungsartikel auf die Idee kam, einen Teil der Freizeit so ehrenvoll einzusetzen. „Die gespendeten Stoffe der Braunschweigerinnen und Braunschweigersowie durch die Unterstützung des Fördervereins haben dies möglich gemacht und dafür möchte ich mich ganz herzlich bedanken“, ergänzt Ilona Commeßmann.

Um den Eltern der Frühchen weiterhin mit ihren bunten Decken „Freude zu schenken“, benötigt die Patchworkerin Spenden. „Ich freue mich über nicht mehr benötigte oder neue farbenfrohe Stoffe. Alle Stoffe sollten aus Baumwolle und bei 60°C waschbar sein. Über interessierte Damen und Herren, welche ebenfalls gerne nähen und sich mir anschließen möchten, würde ich mich auch sehr freuen.“ Ansprechpartnerin für die Stoffspende ist Ilona Commeßmann, rosentulpe80@web.de oder Telefon: 0531/70 21 15 51.

Über Geldspenden für die Frühchen-Quilts freut sich der Förderverein des Klinikums. Ansprechpartnerin Christine Wolnik, Telefon: 0531 390 68 360 oder per Mail: christine.wolnik@t-online.de

Downloads